Dauerregen der vergangenen Tage wohl der Auslöser

Erdrutsch beschädigt Brücke im Albaumer Kleffweg

Der Dauerregen der vergangenen Tage war wohl der Auslöser für den Erdrutsch im Albaumer Kleffweg. Foto: Hartmut Poggel

Albaum - Auslöser war wohl der Dauerregen: Am Sonntag geriet der Hang oberhalb des Kleffwegs in Albaum auf einer Länge von etwa drei Metern ins Rutschen und beschädigte die Metallbrücke. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Der Kleffweg, der aufwändig instand gesetzt und von Schülern des Gymnasiums Maria Königin zum Skulpturenweg erweitert wurde, ist bis auf Weiteres gesperrt. Auf Anfrage konnte Bürgermeister Andreas Reinéry noch keine Angaben über die Schadenshöhe oder die Dauer der Sperrung machen.

Der Weg ist die Verbindung zwischen Ober- und Niederalbaum und für Oberalbaum zusätzlich der Kirchweg.

Der Kleffweg war schon im 2011 aus Sicherheitsgründen durch die Gemeinde gesperrt worden. Kosten und Größenordnung einer geplanten Sanierung wurden seinerzeit zum Zankapfel zwischen Gemeindeverwaltung und Dorfgemeinschaft. Letztere gab schließlich ein eigenes geologisch-ökonomisches Gutachten in Auftrag mit deutlich geringen Sanierungskosten. 

Im August 2015 wurde der Kleffweg wieder freigegeben, 2017 gestaltete eine Kunst-AG die Skulpturen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare