Kirchengemeinde meldet: „Errichtung liegt voll im Zeitplan“

Erzbischof Becker weiht Geistliches Zentrum auf dem Kohlhagen ein

Erzbischof Hans-Josef Becker weiht am 4. Juli das Geistliche Zentrum (vorn) auf dem Kohlhagen ein
+
Erzbischof Hans-Josef Becker weiht am 4. Juli das Geistliche Zentrum auf dem Kohlhagen ein.

 „Alles im Zeitplan“ meldet die Pfarrgemeinde Kohlhagen beim Bau des Geistlichen Zentrums an der Wallfahrtskirche St. Mariä Heimsuchung.

Kohlhagen -  Ende Juni sollen die Pallottinerpatres Jürgen Heite und Siegfried Modenbach im Zentrum einziehen. Kohlhagen sei nicht nur ein Ort der Wallfahrt und des Gebets, sondern auch immer der Begegnung, sagte der stellvertretende Kirchevorstandsvorsitzende Wolfgang Exner während des Richtfestes.

Diesem Ziel kommt die Gemeinde als Bauherr mit Riesenschritten näher. Am Sonntag, 4. Juli, dem Patronatsfest der Kirche, wird das Geistliche Zentrum eingeweiht. Schon im Dezember hatte Erzbischof Hans-Josef Becker seine Zusage gegeben, die Weihe zu vollziehen. Der Tag beginnt um 9 Uhr in Brachthausen und Wirme mit dem Start von Pilgergruppen, um 10 Uhr gibt es am Gnadenbild der Muttergottes vom Kohlhagen eine Station, anschließend feiert Erzbischof Becker den Gottesdienst. Um 11 Uhr folgen Grußworte und Ansprachen sowie die Segnung der Räume.

Unter den aktuellen Coronabedingungen haben die Besucher Gelegenheit zur Besichtigung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare