„Schau einmal genauer hin: Mit allen Sinnen in Einklang leben“

Fastenwoche im Pastoralen Raum Kirchhundem

Die Fastenwoche im Pastoralen Raum Kirchhundem ist an das Brotfasten  Hildegards von Bingen angelehnt.

Kirchhundem - Fasten liegt wieder im Trend. Entschlacken und reinigen, Gewicht reduzieren, aussteigen aus dem Alltag, spirituelle Erfahrungen machen und Gott begegnen: All dies erleben die Teilnehmer während einer Fastenwoche, die der Pastorale Raum Kirchhundem als Einstieg in die Fastenzeit anbietet.

„Schau einmal genauer hin: Mit allen Sinnen in Einklang leben“ nennen die Organisatoren ihr Angebot, das an das Brotfasten  Hildegards von Bingen angelehnt ist.

Nähere Informationen zum genauen Ablauf der Fastenwoche erhalten die Teilnehmer während eines Einführungsabends am Dienstag,  18. Februar, um 18 Uhr im Pfarrheim Kirchhundem.

Die eigentliche Fastenwoche beinhaltet drei weitere abendliche Gruppentreffen am 1., 3. und 5. März und endet am 7. März um 16 Uhr mit dem gemeinsamen Fastenbrechen.

Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass es sich bei dieser Veranstaltung um eine Fastenwoche handelt, die von den Erfahrungen und dem Austausch der Teilnehmer  lebt und nicht unter professioneller Betreuung steht. Während der Fastenwoche nehmen die Teilnehmer nur Brot und Flüssigkeiten wie Tee, Wasser oder Gemüsebrühe zu sich.

Nähere Informationen und Anmeldungen ab sofort  bei Gemeindereferentin Ute Henrichs, Tel. 0151/27703251, gr.ute.henrichs@prkh.de. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.

Die Kosten von 10 Euro werden beim Einführungsabend eingesammelt, hinzu kommen noch die Ausgaben für das Fastenbrot.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare