Projekt „MGV-Oscar-Night“ ist Highlight in 2015

MGV geht ins 162. Jahr

Der neu formierte Vorstand und die Geehrten Josef Kramer und Gerhard Gipperich (v. l. n. r.): Franz Stürenberg, Matthias Bette, Peter Henrichs, Günter Poggel, Josef Kramer, Andreas Berendes, Georg Kaiser, Gerhard Gipperich, Michael Friedrichs und Michael Bette.

Auf ein erfolgreiches Jahr blickte der MGV Kirchhundem in seiner Jahreshauptversammlung zurück. So konnten die Kirchhundemer Sänger in 2014 erstmals das bekannte Muttertagskonzert im Pädagogischen Zentrum in Meggen mitgestalten.

Kirchhundem.

Neue Wege ging der Chor Anfang September in Sachen Sängerwerbung. Unter dem Motto „KSDS - Kirchhundem sucht die Sänger“ stellte der Chor sich und seine Arbeit in der Scheune der kleinen Kneipe vor. Immerhin zwölf Interessenten konnten dort begrüßt werden.

Besonderes Interesse zeigten diese am Projekt „MGV-Oscar-Night“. Das Highlight des Jahres ist für den 24. Oktober in der Kirchhundemer Schützenhalle geplant. Dort wird der Männerchor ein Programm mit Musik aus Film und Musical auflegen und hofft natürlich, dass viele der KSDS-Teilnehmer ihre Ankündigung wahr machen und an dem Projekt teilnehmen. Der Startschuss hierzu erfolgt am 28. April. Darüber hinaus sind natürlich junge und jung gebliebene Männer aus Kirchhundem und Umgebung eingeladen, einmal unverbindlich eine der Proben zu besuchen. Diese finden immer dienstags von 18.45 bis 20.15 Uhr im Pfarrzentrum statt. Man muss nicht vorsingen und man braucht keine Notenkenntnisse.

Änderungen im Vorstand

Derzeit bereitet sich der Chor unter Leitung von Alexander Weber auf das weihnachtliche Chor- und Instrumentalkonzert am 18. Januar in der Pfarrkirche St. Peter und Paul vor. Neben den Kirchhundemer Sängern werden der Frauenchor Wilnsdorf, Organist Christian Behrens sowie das Blechbläserensemble der Meggener Knappenkapelle mitwirken.

Auch das Waldfest an der Vasbach-Kapelle darf nicht fehlen. Dort gibt es am 22. August wieder das bekannte Open-Air-Konzert mit der heimischen Band „Phoenix“, bevor sich am 23. August ein Tag für die ganze Familie anschließt.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung standen zudem Ehrungen auf dem Programm.

Für 50 Jahre aktives Singen wurde Gerhard Gipperich ausgezeichnet. Auf mittlerweile fünf Jahre können die Jungsänger Christopher Hoffmann und Jonas Wrede zurückblicken. Die beste Proben- und Auftrittsbeteiligung in 2014 hatten Alfred Poggel, Fritz Grünewald und Michael Bette zu verzeichnen. Sie alle durften sich über ein Präsent freuen.

Änderungen gab es im Vorstand. Nach acht Vorstandsjahren stellte sich der 2. Schriftführer Josef Kramer nicht wieder zur Wahl. Vorsitzender Michael Bette bedankte sich bei ihm mit einer Urkunde und einem Geschenk für die langjährige Arbeit. Zum neuen 2. Schriftführer wählte die Versammlung Franz Stürenberg. Michael Bette als 1. Vorsitzender, Michael Friedrichs als 2. Kassierer sowie Georg Kaiser als 2. Beisitzer wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare