1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Kirchhundem

Gemeinde Kirchhundem und Westenergie loben Klimaschutzpreis 2021 aus

Erstellt:

Von: Hartmut Poggel

Kommentare

Die Gemeinde Kirchhundem und Westenergie prämieren originelle und erfolgreiche Klimaschutzprojekte
Die Gemeinde Kirchhundem und Westenergie prämieren originelle und erfolgreiche Klimaschutzprojekte. © Privat

Die Gemeinde Kirchhundem und Westenergie loben zum 18. Mal den Klimaschutzpreis aus.

Kirchhundem - Mit dem Westenergie-Klimaschutzpreis werden originelle und erfolgreiche Projekte zum Klima- und Umweltschutz in der Gemeinde Kirchhundem unterstützt und prämiert.

Zusammen mit der Auszeichnung erhalten die Gewinner (Plätze 1 bis 3) Preisgelder in Höhe von insgesamt 1000 Euro. Das Preisgeld wird von Westenergie zur Verfügung gestellt.

„Die Projekte der letzten Jahre“, so Bürgermeister Björn Jarosz, „haben eindrücklich belegt, dass der Klimaschutzpreis einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz in der Gemeinde Kirchhundem leistet. Ich freue mich darauf, dieses Engagement gemeinsam mit Westenergie zu würdigen und auszuzeichnen.“ Deshalb könne er nur Bürger zum Mitmachen aufrufen. Westenergie-Kommunalbetreuer Achim Loos betont: „Mit dem Westenergie-Klimaschutzpreis fördern wir Bewusstsein und Engagement. Wir freuen uns jedes Jahr über die tollen Ideen und Projekte, die in den Städten und Gemeinden umgesetzt werden.“

Am Wettbewerb teilnehmen können Vereine, Institutionen, Schulen, Kindergärten oder Bürger aus der Gemeinde Kirchhundem, die Projekte oder Aktivitäten im Gemeindegebiet planen, die in besonderem Maße zum kommunalen oder überregionalen Klima- und Umweltschutz beitragen oder das Bewusstsein für deren Notwendigkeit steigern. Die eingereichten Aktivitäten können noch in der Planung, gerade in der Umsetzung oder bereits abgeschlossen sein. Voraussetzung ist, dass das Projekt dem Allgemeinwohl dient und öffentlich zugänglich ist.

Bewerber können ihre Unterlagen bis zum 15. Oktober bei der Gemeinde Kirchhundem, Hundemstraße 35, 57399 Kirchhundem, einreichen.

Über die Vergabe der Preisgelder in Höhe von insgesamt 1000 Euro entscheidet Ende Oktober eine Jury aus Westenergie und Gemeinde. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Teilnahmebedingungen zum „Westenergie Klimaschutzpreis 2021“ gibt es unter www.kirchhundem.de. Auskünfte zum Wettbewerb erteilt Lisa Steinbach, Tel. 02723/608803.

Auch interessant

Kommentare