1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Kirchhundem

Gemeinde Kirchhundem weist auf Coronaregeln bei Sitzungsbesuch hin

Erstellt:

Kommentare

Die Gemeindeverwaltung Kirchhundem weist auf die Coronaregeln beim Besuch von Gremiensitzungen hin
Die Gemeindeverwaltung Kirchhundem weist auf die Coronaregeln beim Besuch von Gremiensitzungen hin. © Poggel, Hartmut

In der 36. Kalenderwoche, 6. bis 9. September, stehen in der Gemeinde Kirchhundem einige Sitzungen von Ausschüssen des Gemeinderates an. Dafür gelten bestimmte Coronaregeln.

Kirchhundem - Die Gemeindeverwaltung weist darauf hin, dass bei einer Inzidenz ab 35 für alle Teilnehmer - Mitarbeiter der Verwaltung, Rats- und Ausschussmitglieder sowie Besucher -, die „3G-Regeln“ (geimpft, genesen, getestet) gelten. Das bedeutet, sie müssen  Impfschutz, Genesung oder einen aktuellen negativen Test vorlegen, wobei der Test (Antigen-Schnelltest) nicht älter als 48 Stunden sein darf. 

Das Einhalten der Regeln wird beim Zutritt kontrolliert. Personen, die den Nachweis nicht erbringen (wollen), werden von der Sitzungsteilnahme ausgeschlossen. Sollte der Inzidenzwert wieder unter 35 fallen, ist von allen Teilnehmern mindestens eine medizinische Maske zu tragen, es sei denn, es liegen medizinische Gründe vor. Abstandsregeln sind ebenfalls einzuhalten.

Die Gremiensitzungen finden in der Mensa der Sekundarschule Hundem-Lenne am „Alten Feld“ in Kirchhundem statt.

Auch interessant

Kommentare