In vielen Orten fallen Weihnachtsbaumsammlungen durch Vereine wegen der Pandemie aus

Gemeinde Kirchhundem zeigt Alternativentsorgungen auf

Traktor Anhänger Weihnachtsbäume
+
Das Weihnachtsbaumsammeln fällt in vielen Kirchhundemer Dörfern aus. Die Verwaltung nennt Alternativen.

In vielen Orten der Gemeinde Kirchhundem fallen aufgrund der Corona-Pandemie die sonst üblichen Sammlungen der ausrangierten Weihnachtsbäume durch örtliche Vereine aus. Die Gemeindeverwaltung gibt Tipps zur Entsorgung.

Kirchhundem - Die abgeschmückten und zerkleinerten Weihnachtsbäume können über die Bioabfalltonne entsorgt werden. Sollte die Tonne nicht ausreichen, können Bioabfallsäcke für 3 Euro pro Stück im Bürgerbüro des Rathauses Kirchhundem gekauft und zur Entsorgung neben die Biotonne gestellt werden.

Alternativ können die abgeschmückten Weihnachtsbäume bei der Firma Remondis Olpe, Raiffeisenstraße 39, Olpe, während der normalen Öffnungszeiten (montags bis freitags von 7 bis 17 Uhr, samstags von 7 bis 12 Uhr) gegen eine kleine Gebühr abgegeben werden. Den Erlös will das Unternehmen an eine gemeinnützige Organisation spenden.

Ebenfalls möglich ist die Abgabe der Bäume bis zum 30. Januar zu einem Stückpreis von 5 Euro beim Entsorgungsunternehmen Hufnagel Service, Rother Stein 2, Olpe. Der Wertstoffhof ist montags bis freitags von 5 bis 20 Uhr, samstags von 7 bis 12 Uhr sowie am Samstag, 16. Januar, verlängert bis 15 Uhr geöffnet.

Die Einnahmen aus der Weihnachtsbaumaktion werden an Vereine aus der Region gespendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare