Besuch bei Fest der Vereine in der französischen Partnergemeinde Houplines

Großer Auftritt für Welschen Ennester "Tanzsterne"

Die "Tanzsterne" aus Welschen Ennest umrahmten die "Miss Houplines", Alexandra Cousin.

Welschen Ennest/Houplines - Einen großen Auftritt hatten die "Tanzsterne", Karnevalsgarde des Schützenvereins Welschen Ennest, in Houplines. Die "Mädels" um Funkenmariechen Lenia Thielbeer begeisterten ihr Publikum beim Treffen der Vereine in Kirchhundems Partnergemeinde.

Mit einem Charts-Medley der 90er-Jahre im Gardestil gelang es den Welschen Ennester "Tanzsternen" auch in diesem Jahr, das französische Publikum beim Jahrestreffen aller Houpliner Vereine in ihren Bann zu ziehen.

Höhepunkt der wichtigsten Veranstaltung im Vereinsleben der nordfranzösischen Kleinstadt ist die Wahl der "Miss Houplines" Alexandra Cousin, der die Tanzkünste der jungen Frauen in ihren bunten Gardeuniformen ein passendes und überaus gelungenes Rahmenprogranm verleihen konnten. Besonderer Applaus wurde der Solotänzerin Lenia Thielbeer zuteil, der es mit ihrem sportlich anspruchsvollen und ästhetischen Auftritt schon ganz zu Beginn gelang, die Herzen der Zuschauer zu erobern.

In ihrer probenfreien Zeit besichtigten die jungen Sauerländerinnen mit ihren Trainerinnen Anna Lena Stickler, Vera Stremmel und Alexandra Thielbeer in der benachbarten Metropole Lille das Geburtshaus von Charles de Gaulle, dem französischen Staatspräsidenten, der zusammen mit Konrad Adenauer der deutsch-französichen Freundschaft den Weg bereitete. 

Auch der – nach den Zerstörungen im 1. Weltkrieg wieder aufgebauten – mittelalterliche Kern der nahe gelegenen belgischen Stadt Ypern sowie die zahllosen internationalen Soldatenfriedhöfe und Kriegsmonumente in der Umgebung standen auf dem Besichtigungsprogramm.

Der Kirchhundemer Partnerschaftsverein "Freunde von Houplines" war mit dem Vorsitzenden Manfred Jung sowie Rita und Elmar Greiten und Christoph Tröster vertreten. Bei der emotionalen Verabschiedung der Welschen Ennester Tänzerinnen waren auch Mitglieder des Houpliner Chors "Polysons" zugegen, der zum Gemeindechorfest Anfang November in Rahrbach erwartet wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare