Voting für „Sauber Waldpreises 2020“ ab Montag

Grundschule Kirchhundem steht im Finale

Im vergangenen Sommer wurde auf dem Kirchhundemer Kreuzberg ein Waldklassenzimmer eingerichtet, nun soll – den Sieg im Voting für den „Sauber Waldpreis 2020“ vorausgesetzt – ein Walderlebnispfad folgen.

Kirchhundem – Die Kirchhundemer Grundschule „Am Kreuzberg“ liegt mit gutem Vorsprung derzeit auf Platz 2 des "Sauber Waldpreises 2020".

Mit ihrem Vorhaben, einen Walderlebnispfad für alle auf dem Kirchhundemer Kreuzberg zu bauen und dank der unzähligen Klicks wird die Grundschule in das Finale des Votings einziehen. Die zwölf Waldprojekte, die am Montag, 23. März, um 10 Uhr die meisten Stimmen aufweisen, kommen ins Finale um die Publikumspreise. 

Das Finale beginnt unmittelbar im Anschluss und alle Finalisten starten erneut mit null Stimmen. Anders als in der Qualifikationsphase wird im Finale nur mit der Eingabe der E-Mail-Adresse abgestimmt. Im Finale kann nicht mehr täglich abgestimmt werden, sondern nur noch insgesamt einmal pro E-Mail-Adresse. 

Die Stimmen werden per Mail-Verifizierung manuell geprüft und nicht mehr live angezeigt. Das Finale endet am Donnerstag, 26. März, um 10 Uhr. Die Stimmen werden nach Ende des Finales kontrolliert und das Endergebnis wird am 26. März ab 14 Uhr freigeschaltet. 

Am 26. März 2020 ab 14 Uhr stehen die Preisträger fest. Tatjana Vente, Vorsitzende des Fördervereins: „Im Finale kann die Kirchhundemer Grundschule jede Mail-Stimme gebrauchen, damit das Vorhaben ,Walderlebnispfad für alle‘ sehr bald Wirklichkeit wird.“

Voting ab Montag, 23. März, 10 Uhr, www.sauber-waldpreis.de/projekte/

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare