Dorfgeburtstag am 13. Februar -Meilerwoche im Hochsommer

Heinsberg brennt fünften Meiler ab

Anpacken für den Meiler: Vom 31. Juli bis 9. August 2020 veranstaltet die Dorf-AG Heinsberg anlässlich des 675. „Dorfgeburtstags“ eine Meilerwoche. Foto: Hartmut Poggel

Heinsberg – „Bewaffnet“ mit Traktoren, Kettensägen, Sappis und Muskelschmalz wird an freien Samstagen oberhalb des Sportplatzes in Heinsberg Holz gerückt und aufgestapelt.

Zweck der Anstrengung: Ein Meiler soll an der Grillhütte vom 31. Juli bis 9. August des kommenden Jahres rauchen. Rund 50 Festmeter Buchenholz werden für den Meiler benötigt. Es ist dann im Sommer bereits die fünfte Meilerwoche nach 1994, 2002, 2005 und 2011. Veranstalter ist die Dorf-AG, Nutznießer der Einnahmen soll größtenteils der VfL Heinsberg für die zukünftige Renovierung des Kunstrasen-Sportplatzes sein. „Darin waren sich auf der letzten Versammlung der Dorf-AG alle Heinsberger Vereine einig“, so Ortsvorsteher Christoph Henrichs. „Wir laden schon jetzt alle Bürger aus den umliegenden Orten zum Meiler ein.“ 

So wie Mitglieder der Ortsvereine und andere Teams beim Meileraufbau mit Hand anlegen, wird es auch bei der Programmgestaltung sein. Bisher stehen beispielsweise VfL und SC Heinsberg sowie die Feuerwehr als Verantwortliche für drei Meilertage fest.

Fest stehen auch schon die Köhler: Georg Sasse und Christoph Kordes tragen für Wohl und Wehe des Meilers Sorge. 

Einen wichtigen Termin für Heinsberg gibt es schon im Februar: Am Donnerstag, dem 13., feiert der Ort den 675. „Dorfgeburtstag“. Zur Feier werden als Gäste auch neben anderen Siegerländer Dorfes Affholerbach erwartet. 

Affholderbach wird in der selben Urkunde vom 13. Februar 1345 ebenfalls in einem Satz erwähnt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare