Markus Klünker neuer Hauptmann

Heinsberger Schützen zeichnen langjährige Mitglieder aus

+
Auch am Samstag konnte der Schützenverein Heinsberg während seiner Generalversammlung wieder viele Schützenbrüder für eine langjährige Treue ehren.

Heinsberg – Auch die Heinsberger Schützen zogen am Samstag auf ihrer Generalversammlung Bilanz. Vorsitzender Edgar Poggel konnte in Heinsbergs „guter Stube“, der Schützenhalle, 102 Mitglieder begrüßen.

Der Schützenchef informierte über die vorgenommenen Baumaßnahmen in 2019, wie den neuen Thekenbereich, und den aktuellen Stand des neuen Bierkellers. Ein Konzept für die neue Heizungsanlage wird vom Vorstand ausgearbeitet. „Ich danke allen Helfern für ihren engagierten Einsatz und allen Sponsoren für ihre Unterstützung“, so Poggel. 

Wahlen 

Bei den Wahlen wurden Schriftführer Stephan Tigges und der Beisitzer Christof Kordes wiedergewählt. Neuer Hauptmann, das Amt war ein Jahr lang vakant, wurde Markus Klünker und zweiter Zugführer ist nun Kristoffer Führt, der Heiner Siebel ablöst. Dieser übernimmt nun den Posten von Markus Klünker als erster Zugführer. Für den zweiten Kassierer Michael Kaiser rückt Marvin Schädler neu in den Vorstand. Ferner löst Maximilian Hoffmann Marvin Schädler als Jungschützensprecher ab. Der bisherige Jungschützenzugführer Sebastian Kraume wurde verabschiedet und wird durch Marvin Schädler ersetzt. Ferner scheiden Stefan Hennecke und Philipp Reichling als Fahnenträger aus. Diese Aufgabe übernehmen nun Burkhard Pott und Marius Rinke. Auch der stellvertretende Fahnenträger Maik Schwermer schied aus. Mit Sebastian Kraume, Carsten Poggel und Simon Löcker übernehmen gleich drei neue Schützen dieses Amt. Zusätzlich zu Karl-Heinz Schuster wurden Walter Löcker und Stephan Sellmann als weitere Hallenwarte gewählt. 

Ehrungen 

Für 50-jährige Mitgliedschaft ehrte der Vorstand Peter Fischer und Eberhard Heimes. Seit 40 Jahren halten Peter Freund, Gisbert Neuhaus, Georg Ostach, Dieter Rinke, Hugo Schmidt, Thomas Schmidt, Gerhard Zebisch und Reinhold Zebisch dem Verein die Treue. Weitere sieben Schützenbrüder wurden für 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. 

Die dritte Stufe, den Orden „für besondere Verdienste“ des Sauerländer Schützenbundes (SSB) erhielt Andreas Schädler und den Orden für Verdienste Walter Löcker. 

Termine 

Bei den Terminen ragt das eigene Schützenfest vom 17. bis 19. Juli heraus. Zu diesem Hochfest hat die Musikkapelle Walpersdorf abgesagt, so dass noch eine zweite Kapelle gesucht wird. 

Die Festmusik bestreitet weiter der Musikverein Rahrbach. Im Terminkalender stehen zudem die Besuche zum Gemeindejungschützen-Kaiserschießen am 23. Mai in Oberhundem, die Teilnahme am Festzug zum 95-jährigen Bestehen des Schützenvereins Würdinghausen am 21. Juni und des 150-jährigen Jubiläums in Oberhundem am 5. Juli. Auch bei der Kohlenmeilerwoche vom 31. Juli bis 9. August wird man präsent sein und am 19. September in Oberhundem beim Gemeindeschützenball. Bei der amerikanischen Versteigerung zum Bau des Schützenvogels erhielten Heiko Reichling und sein Team mit 225 Euro den Zuschlag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare