Spannende "Gefechte" bei Schützen und Jungschützen

Jan Hellekes und Frederick Hester regieren Schützen in Welschen Ennest

Freuen sich über ein majestätisches Jahr in Welschen Ennest: die neuen Königspaare Jan Hellekes/ Selina Schweitzer (r.) und Frederick Hester/Celine Bölker. Fotos: Dieter Dörrenbach

Welschen Ennest - Jan Hellekes und Frederick Hester heißen die neuen Majestäten des Schützenvereins Welschen Ennest. 

Auf dem Hubertusplatz lieferten sich Jan „Doc“ Hellekes und Andreas „Langi“ Langenbach ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Nachfolge von Dennis Schmidt. Es war zugleich ein Nachbarschaftsduell, das Jan Hellekes mit dem 87. Schuss  als neuer Regent beendete. Der 36-jährige  Tiefbauunternehmer hatte gleich bei seinem ersten Versuch „voll“ zugeschlagen und somit sein Wort gehalten, dass er dem Vorjahreskönig Dennis Schmidt gegeben hatte. „Versprochen ist versprochen“, so der überglückliche neue König, der als Hobby den Motorsport angibt. Zur Mitregentin erkor  das Mitglied im Königsclub „Freibeuter“ und  der zweiten Korporalschaft „Südhang“ seine Lebensgefährtin Selina Schweitzer. 

Die Insignien holten sich Tobias Büchte (Apfel), Marian Dömer (Krone) und Christian Baumhoff (Zepter).

Einen Dreikampf lieferten sich die Jungschützen. Henning Zöllner, Gordon Schmitt und Frederick Hester machten es spannend und erst mit dem 169. Schuss fiel die Entscheidung zugunsten von Frederick Hester. „Endlich hat es bei meinem dritten Versuch geklappt. Ich freue mich riesig, was will man mehr?“, so der strahlende neue Jungschützen-König, an dessen Seite  Celine Bölker aus Finnentrop regiert. Frederick Hester gehört der 4. Korporalschaft „Wolfhardt“ an.

Die Ehrungen bildeten am Sonntagmittag den abschließenden Höhepunkt des Welschen Ennester Schützenfestes.

Ein echter „Vollblutmusiker“ ist der neue Jungschützen-Regent, denn er spielt Schlagzeug im Musikverein Rahrbach, in der Big-Band „Late Night“ und der Big-Band Rehringhausen. Am vergangenen Wochenende war der 23-jährige Maschinenbaustudent Frederick Hester in der Frankfurter Commerzbank-Arena bei „Rockin 1000“ als Schlagzeuger mit von der Partie: 1002 Musiker stellten einen neuen Weltrekord auf. 

Die Insignien sicherten sich René Berens (Apfel), Jonas Stupperich (Krone) und Moritz Ochsenfeld (Zepter). 

Im großen Festzug am Samstagnachmittag präsentierten sich die neuen Königspaare und das Kaiserpaar Holger Ochsenfeld/Karin Lüneburg den vielen Besuchern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare