Von Bach bis Bonanza: humorige Kammermusik am Piano am Museumssonntag in Schrabben Hof

Holger Mantey ist außergewöhnlich und genial

Holger Mantey tritt am 8. Dezember im Schrabben Hof in Silberg auf.

Silberg - Kammermusik: "Nein danke, das ist mir zu trocken." So denken viele, wenn es um klassische Klaviermusik geht.

Doch Holger Manteys Konzerte sind mit gängigen Kategorien nicht zu fassen, denn an diesem Nachmittag erwartet den Zuhörer kein ernsthaft-trockenes Pianospiel.

Im Gegenteil: Bekannte populäre und auch klassische Stücke bekommen bei diesem Künstler eine ganz neue Verpackung. Humorvoll und zugleich äußerst virtuos „garniert“ der Pianist bekannte Melodien mit ungewöhnlichen neuen Ideen und Instrumenten. 

Zum Flügel gesellen sich diverse Rhythmusinstrumente, beispielsweise Handpan, Trommel, aber auch Alltagsgegenstände wie Gießkanne oder Vuvuzela werden zweckentfremdet eingesetzt.

Manteys kongeniale Verformungen bekannter Werke sind nicht nur überraschend und witzig, sondern zugleich höchst anspruchsvoll. So kann man bei seinen Interpretationen und Darbietungen auf vieles gefasst sein, nur nicht darauf, dass es langweilig wird.

Der Musiker komponiert auch eigene Werke, hat bereits etliche CDs herausgebracht und bei zahlreichen Rundfunk- und Fernsehaufnehmen mitgewirkt. Er absolvierte ein klassisches Klavierstudium und gastierte als Solist mit seinen Programmen bislang in 21 Ländern der ganzen Welt.

Holger Mantey tritt am Sonntag, 8. Dezember, um 17 Uhr in Schrabben Hof in Silberg auf; Vorverkauf: 14 Euro, bei Bücher Hamm in Altenhundem, Bücher buy Eva in Hilchenbach, info@mut-sauerland.de

Info: www.mut-sauerland.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare