FCK holt erneut den Pokal

Der FC Kirchhundem gewann zum siebten Mal in Folge den Hallengemeindepokal. Foto: Dieter Dörrenbach

Der FC Kirchhundem gewann zum siebten Mal in ununterbrochener Folge den Kirchhundemer Gemeindepokal.

In der Turnhalle der Hauptschule konnte sich der derzeitige Tabellenführer der A-Kreisliga im Finale gegen den Ligakonkurrenten TV Oberhundem mit 4:2 Toren durchsetzen und nimmt somit am Kreismasters am 29. Januar in Olpe teil. Das Richard-Team gewann alle Spiele. Dritter wurde der VfL Heinsberg im Neunmeter-Schießen mit 4:2 über SV Brachthausen-Wirme. Nur im Halbfinale tat sich Kirchhundem gegen den VfL Heinsberg schwer, denn erst 20 Sekunden vor Spielende fiel das 2:1-Siegtor. Die Oberhundemer landeten gegen den SV Brachthausen-Wirme mit 7:1 einen Kantersieg. Die Plätze drei und vier wurden im Neunmeter-Schießen ermittelt. Heinsberg gewann mit 4:2 Toren gegen Brachthausen-Wirme.

Freudestrahlend konnte FCK-Kapitän Julian Schwermer den Pokal von Bürgermeister Michael Grobbel und Gemeindesportverbands-Vorsitzenden Reinhard Thiedemann in Empfang nehmen. Bernd Schablowski, Vorstandsmitglied der Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem, die dieses Turnier sponsert, verteilte 1000 Euro an Geldprämien für die ersten vier Sieger des "Sparkassen-Cup".

Ausrichter des Turniers war der SV Rahrbachtal.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare