Als Gemeinschaft in der Verantwortung für die Zukunft der Kirche

110 Jahre katholische Frauengemeinschaft Rahrbach/Kruberg

Mit einem festlichen Gottesdienst beging die Frauengemeinschaft Rahrbach/Kruberg das 110-jährige Bestehen.

Rahrbach/Kruberg – Mit einem festlichen Gottesdienst, zelebriert von Pater Johannes Nies, und einem kleinen Fest im Pfarrheim feierte die Frauengemeinschaft (kfd) Rahrbach/Kruberg das 110-jährige Bestehen ihrer Gemeinschaft.

In Rück- und Ausblick kam dabei das Vertrauen auf den „guten Geist Gottes“ in allen Bereichen der Verbandsarbeit durch das Motto „Behütet auf dem Weg“ besonders zum Ausdruck. Aber auch die Vielfältigkeit der Erfahrungen, der Fähigkeiten, der Aufgaben und der Herausforderungen wurden durch die Präsentation und Erläuterung verschiedener Hutmodelle symbolisch deutlich. 

„Die Zukunft wird bunt“ - so lautete die Aufschrift des selbst kreierten Zukunftshutes. In Zeiten des Aufbruchs und der Veränderung, auch innerhalb der Kirche, sei die Arbeit der kfd wichtiger denn je. 

„Wir wünschen uns eine Kirche, in der jeder Gläubige mit seinen Talenten und Berufungen einen Platz hat und willkommen ist, eine Kirche, in der wir gleichberechtigt gemeinsam das Wort Gottes lebendig werden lassen. Wir wünschen uns eine Zukunft für unsere katholische Kirche und sehen uns als kfd in der Verantwortung, an dieser Zukunft weiter mitzubauen“, so die Aussage der Aktiven. 

Beim Dämmerschoppen im Pfarrheim fand das Fest anschließend eine würdige Fortsetzung. 70 Gäste nutzten die Gelegenheit, bei Grillwürstchen und kühlen Getränken in lebendigen Gesprächsrunden weiter zu feiern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare