Alle 39 Feuerwehrleute haben Kurs bestanden

Kirchhundem und Lennestadt bieten Modul-2-Ausbildung an

Die angehenden „Truppmänner“ mit Lehrgangsleiter Brandoberinspektor Fabian Budel (r.)

Lennestadt/Kirchhundem – Die Feuerwehren der Stadt Lennestadt und der Gemeinde Kirchhundem haben jetzt gemeinschaftlich die Modul-2-Ausbildung, ein wichtiger Baustein des Truppmann-Lehrgangs zur Grundausbildung, angeboten.

Mit 39 Teilnehmern aus vier Kommunen des Kreises Olpe war es ein überdurchschnittlich großer und wichtiger Lehrgang. In 37 Stunden theoretischer und praktischer Ausbildung, verteilt auf sechs Diensttage, wurde den Lehrgangsteilnehmern umfangreiche Themen wie die verschiedenen Gefahren an der Einsatzstelle, Erste Hilfe, Retten und Selbstretten, Knotenkunde, Leitern und Leinen sowie Rechtgrundlagen vermittelt. 

Die abschließende praktische und theoretische Abschlussprüfung bestanden alle Kameraden. Die angehenden „Truppmänner“ werden in der weiteren Modulausbildung noch umfangreiches Fachwissen über die Aufgaben der Feuerwehr erlernen. Nach Abschluss aller Module der Grundausbildung, können die Kameraden im Einsatzdienst eingesetzt werden. 

Die Teilnehmer: Nele Blöink, Louis Gehle, Moritz Ledigen, Lars Walker (alle Kickenbach), Darius Börger, Marius Frese, Nikos Hennecke, Thorben Maschke, Franz Plitt, Finn Püttmann, Pacal Würde (alle Saalhausen), Carmen Döring (Elspe), Marian Friedrichs (Meggen) David Funke, Leon Funke (beide Silberg), Louis Hille, Tim Henrichs (beide Kirchhundem), Marlon Henkel, Enrico Murgia (beide Grevenbrück), Marco Kirchhoff, Leon Klünker, Paul Lennart Patt, Niklas Pott, Anna Lena Schwermer, Nicolas Steckel (alle Heinsberg), Tim-Niklas Steilmann (Wirme), Sven König, Tristan Schulte, Peter Tillmann (alle Welschen-Ennest), Mike Kozik, Marvin Luke, Phil Schröder (alle Ennest), Maximilian Schulte, Yasin Sengül, Jan Philip Steinberg (alle Maumke), Daniel Schäfer (Hofolpe), Paul Stahlschmidt (Oberhundem), Eric Wilmes (Heggen) und Franzine Wurm (Ostentrop).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare