KLJB Rahrbacchtal feiert fünftes Kinderschützenfest

Lina Rommel und Sharam Qadir sind treffsicherste  Teilnehmer

Lina Rommel und Sharam Qadir heißen die neuen Kinderschützenkönige im Rahrbachtal.

Welschen Ennest - Lina Rommel und Sharam Qadir heißen die neuen Kinderschützenkönige im Rahrbachtal. Zum fünften Mal hatte die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) zum Kinderschützenfest auf den Dorfplatz in Welschen Ennest eingeladen.

Zunächst waren die Mädchen an der Reihe, eine Königin zu ermitteln. Die zehn Bewerberinnen um den Titel lieferten sich ein spannendendes, enges Rennen. Oft wurde getroffen, doch der Aar wollte nicht aufgeben. So dauertes einigermaßen lange bis schließlich Lina Rommel auch das letzte Stück des Vogels traf. 

Zu den ersten Gratulanten der neuen Königin zählte ihre Schwester Leonie, die im vergangenen Jahr als Königin gefeiert wurde. 

Nach langem Warten startete dann das Schießen um den Titel des Schützenkönigs. Schon nach den ersten der 19 Bewerber war klar, dass dieses Schießen schneller enden sollte, denn die Nachwuchsschützen erwiesen sich als äußerst treffsicher. Manch einer bangte schon, kein zweites Mal schießen zu können. Doch dann erwies es sich auch hier als schwierig. Den letzten Schuss setzte schließlich Sharam Qadir und sicherte sich so die Königswürde.

Beim anschließenden Umzug durchs Dorf, den eine kleine Abordnung des Musikvereins Rahrbach begleitete, wurden die Majestäten dem Dorf präsentiert. 

Aber auch abseits des Vogelschießens wurde den Kindern eine Menge geboten. Viele kleinere und größere Aktionen und Spiele waren vorbereitet. Highlights waren sicherlich das Riesen-Jenga, das Entenangeln und das Dosenschießen. Viel zu tun hatte die Agentur FunFace beim Kinderschminken. Besonderer Beliebtheit erfreute sich die neue Zuckerwattemaschine der KLJB. "Dank der Bäckerei Hesse, die Brötchen und Gebäck spendete, war auch für das leibliche Wohl gesorgt", bedankte sich die KLJB.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare