150 Jahre Blaue Kittel Oberhundem: Jubiläumsprogramm vorgestellt

Margot Hellekes war 1955 Königin

+
150 Jahre Blaue Kittel: In der Jahreshauptversammlung wurden Mitglieds- und Königsjubilare durch Florian Ludwig und Tobias Mettbach (v.l.) geehrt. Foto: Dieter Dörrenbach

Oberhundem – Die Blauen Kittel in Oberhundem gehen gut gerüstet in das 150-jährige Vereinsbestehen. Das zeigte sich in der Jahreshauptversammlung in der Gemeinschaftshalle, die von 145 Mitgliedern besucht wurde.

Wegen des Jubiläums und des damit verbundenen zeitlichen Rahmens wurden die Ehrungen in die Jahreshauptversammlung vorverlegt. Erstmals erschienen alle Mitglieder im Festkleid, dem Blauen Kittel. Mit 726 Mitgliedern ist Oberhundem nach dem Schützenverein Kirchhundem der zweitgrößte Verein in der Gemeinde Kirchhundem und zugleich der älteste Schützenverein. Im Mittelpunkt der Versammlung standen das Jubiläum und die Ehrungen.

Keine Änderungen im Vorstand 

Zuvor war der Tagesordnungspunkt Wahlen schnell abgehakt. Sowohl Schriftführer Christian Aßmann als auch die Beiratsmitglieder Andreas Schulte für Selbecke und Andreas Scholz für Schwartmecke, Erlhof und Stelborn, wurden für eine weitere Amtsperiode wiedergewählt. 

Schützen-Chef Florian Ludwig informierte über den Leitspruch „150 Jahre Freude an der Gemeinschaft“. Die Schirmherrschaft hat Dr. Markus Kneer übernommen. Der Geistliche ist ein begeisterter Schütze, sein verstorbener Vater Karl war lange Zeit stellvertretender Vorsitzender. 

Adjutant Tobias Mettbach informierte ausführlich über die weiteren Veranstaltungen und Abläufe im Jubiläumsjahr. So wird es am 23. Mai erstmals ein Gemeindejungschützen-Kaiserschießen geben. Das Jubiläum findet vom 4. bis 6. Juli statt. An diesem Wochenende werden zwölf Gastvereine und acht Musikkapellen und Tambourcorps erwartet. Im Festzug am Sonntag, 5. Juli, marschieren insgesamt 700 Teilnehmer. Den Abschluss des Jubiläumsjahres bildet am 19. September der Gemeindeschützenball, der erstmals mit dem Großen Zapfenstreich im Ehrenhof der Adolphsburg beginnt.

29 Schützen geehrt

Den abschließenden Höhepunkt der Versammlung bildeten die Ehrungen der Vereinsjubilare und Jubelkönigspaare. 

Auf 60-jährige Mitgliedschaft blicken Karl-Josef Lindemann, Wendelin Lenneper, Hubert und Franz-Josef Schulte, Adolf Stremmel und Winfried Tillmann zurück. 

Seit 50 Jahren tragen Theo Führt, Rainer Heitschötter, Stefan, Manfred und Karl-Josef Schöttes, Georg Kneer, Wolfgang Steinmetz, Rolf und Friedolf Führt, Dieter Dörrenbach, Werner Christes und Gerd Frenschkowski den Blauen Kittel. 

Auf 40 Jahre können elf Schützenbrüder zurückblicken. 

Bei den Ehrungen der Jubelkönigspaare ragt Margot Hellekes hervor. Die 82-Jährige war 1955 Königin, König war ihr Mann Hermann, der vor 25 Jahren verstarb. „Ein Novum in der Vereinsgeschichte, dass wir nach 65 Jahren eine ehemalige Majestät noch ehren können“, so Tobias Mettbach.

Ausgezeichnet wurden auch Winfried und Brunhilde Ludwig, die 1970 das Königspaar der Oberhundemer Schützen bildeten. Daniela Schick (heute Schöttes) regierte vor 40 Jahren als Jungschützenkönigin an der Seite von Matthias Kneer, Beatrix Scholz (heute Terrasi) 1995 als Königin von Manfred Schick.

Bevor das Duo „2 for you“ zum stimmungsvollen Schützenball aufspielte, übergaben die amtierenden Könige Franz Aßmann und Leonhard Rameil ihre Orden für die Königsketten. 

Mit von der Partie waren auch Bürgermeister Andreas Reinéry und die Geistlichen Dr. Markus Kneer sowie Duc Thien Nguyen; alle drei sind Vereinsmitglieder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare