Fotowettbewerb zum 50-jährigen Jubiläum

"Mein Lieblingsort" in der Gemeinde Kirchhundem

+
Blick über das Sauerland. Solche Plätze und Panoramen sind im Fotowettbewerb „Mein Lieblingsort“ gefragt. Foto: Klaus-Peter Kappest/www.rothaarsteig.de

Kirchhundem. Die Gemeinde Kirchhundem ist ein attraktives Fleckchen Erde mit vielen versteckten Perlen. Sie zu finden ist Aufgabe und Ziel eines digitalen Fotowettbewerbs „Mein Lieblingsort“ anlässlich des Jubiläums „50 Jahre Gemeinde Kirchhundem“.

Gerade jetzt, wenn im Mai zartes Grün die Wälder und Täler lohnt es, mit Digitalkamera den Lieblingsplatz aufzusuchen und möglichst spektakulär auf den Chip zu bannen. Es lohnt sich, denn die von einer Jury als die attraktivsten Motive erkannten Fotos werden belohnt. 

„Die Gemeinde Kirchhundem – das ist kein Geheimnis – ist voller wunderbarer Orte und wunderbarer Landschaften“, erläutert Susanne Kues-Gertz von der Gemeindeverwaltung. „Auf diese Weise schaffen wir vielleicht einen Anreiz, um nach besonders schönen Plätzen in der Gemeinde Ausschau zu halten. Dies bringt dann ein Stück mehr Identifikation mit der Heimat.“ 200 Euro, 150 und 100 Euro in bar gibt es für die Plätze „auf dem Treppchen“, die Plätze vier bis zehn werden mit Gutscheinen im Wert von je 50 Euro honoriert, einzulösen im Einzelhandel der Gemeinde, „den wir so mit einbinden können“. Unterstützt wird der Fotowettbewerb von der Volksbank Bigge-Lenne. 

Eine unabhängige Jury prämiert die Beiträge, die Sieger und Platzierten werden während des Festaktes „50 Jahre Gemeinde Kirchhundem“ am Freitag, 5. Juli, in der Sekundarschule Hundem-Lenne am Alten Feld in Kirchhundem bekannt gegeben. Wichtig für die Teilnahme sind drei Punkte: Das Digital-Foto muss im Gemeindegebiet „an einem öffentlich zugänglichen Ort“ entstanden sein, je Teilnehmer ist nur ein Foto zugelassen, Bearbeitung jedweder Art ist nicht zulässig.

Bis zum 15. Juni können Fotos eingereicht werden. Gefragt ist möglichst eine hohe Auflösung (6000x4000 Pixel) und Querformat als „JPG“ oder „TIF“. Das Foto muss den üblichen Urheber- und Persönlichkeitsschutzbestimmungen entsprechen, der Fotograf tritt mit Teilnahme die Verwertungsrechte an die Gemeinde ab. Dazu gehört auch, „dass wir in drei bis sechs Bushäuschen in der Gemeinde Beiträge in Großformat präsentieren wollen“, ergänzt Christina Rump, mit Susanne Kues-Gertz für die Organisation und Ausführung des Wettbewerbs verantwortlich.

 Auf www.kirchhundem.de sind bereits Wettbewerbsbeiträge online unter der Rubrik „Lieblingsplätze“. Ansprechpartnerinnen sind Susanne Kues-Gertz, ☎  02723/40938, und Christina Rump, ☎ 02723/40922, fotowettbewerb@kirchhundem.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare