Oberhundemerin in Carlsgrün Zweite hinter DSV-Spitzenläuferin

Melina Schöttes verteidigt Führung im Skiroller-Marathon

Melina Schöttes (l.) belegte in Carlsgrün den zweiten Platz hinter Victoria Carl.

Oberhundem/Carlsgrün – "Nur" Platz 2 belegte Melina Schöttes vom Ski-Club Oberhundem beim zweiten Wettkampf des DSV-Skiroller-Marathon-Cup in Carlsgrün/Oberfranken.

Nach dem Sieg vor vier Wochen in Thüringen wollte die 21-Jährige ihre Führung in der Gesamtwertung natürlich verteidigen. Nach einem Blick auf die Startliste war allerdings klar, dass ein Sieg so gut wie unmöglich war, denn Victoria Carl, mit vier Top-10-Platzierungen die erfolgreichste deutsche Skilangläuferin der Weltmeisterschaften in Seefeld, ging als klare Favoritin an den Start. Dieser Rolle sollte sie auch gerecht werden.

„Die ersten Kilometer konnte ich gut mit Vicky mitlaufen, aber auf den Schiebestücken kam ich irgendwie nicht richtig ins Rennen, und dann war eine Lücke zwischen uns“, so die Oberhundemerin nach dem Zieleinlauf über 25,4 Kilometer in der klassischen Technik.

Bereits am kommenden Wochenende werden die beiden Sportlerinnen wahrscheinlich erneut aufeinander treffen, auch wenn es diesmal nicht um Marathonpunkte geht: In Blankenburg im Harz findet die Sommerleistungskontrolle des Deutschen Skiverbandes statt. Es werden voraussichtlich alle Kadersportler des DSV an den Start gehen, Melina Schöttes ist mit dem Kader des Westdeutschen Skiverbandes im Harz. Für sie steht ein 3000m-Lauf auf der Bahn mit anschließendem 5000m-Verfolgungswettkampf als Crosslauf im Gelände auf dem Programm. 

Am Sonntag wird ein Skiroller-Wettkampf über 14,4 Kilometer in der freien Technik gestartet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare