Jugend dirigiert 

17-jährige Mona Kaiser ist die wohl jüngste Tambourmarjorin des Kreises

+
Mona Kaiser stand zum ersten mal als Tambourmajorin auf der Bühne.

Hofolpe/Sundern. Das Tambourkorps Hofolpe startete kürzlich seine Saison mit einem Auftritt zur Feier des 90. Geburtstages des Tambourkorps Sundern. Der Auftritt fand zum ersten Mal unter der Leitung von Mona Kaiser statt, der vermutlich jüngsten Tambourmajorin des Kreises Olpe.

Mit gerade einmal 17 Jahren ist sie bereits Stellvertreterin des eigentlichen Tambourmajors Wolfgang König, der diesen Posten bereits seit 30 Jahren innehat. Auf der letzten Generalversammlung wurde beschlossen, dass Wolfgang König einen Stellvertreter bekommen sollte, der ihn im Krankheitsfall oder bei anderweitigen Ausfällen vertreten könnte. 

Sehr spontan wurde dann Mona Kaiser gefragt, ob sie sich den Posten vorstellen könnte. Im Tambourkorps ist sie unter anderem für die Nachwuchsausbildung zuständig, des Weiteren tritt sie als Sängerin auf diversen Veranstaltungen auf, ist in der Schülerband des Gymnasiums Maria Königin, gibt Gitarrenunterricht und spielt zusätzlich auch Klavier und Ukulele. Nach ihrem Abitur, das sie dieses Jahr machen möchte, plant sie, Musiklehramt an der Universität Siegen zu studieren. 

Spontan hat sie nun beschlossen, auch den Posten als stellvertretende Tambourmajorin anzunehmen und die Herausforderung zu akzeptieren. Seit Anfang Januar übt sie nun bei den wöchentlichen Proben weniger das Flötenspiel, sondern eher die Kunst des Dirigierens. Krankheitsbedingt fiel der Tambourmajor aus, daher kam Mona Kaiser ihrem Posten als Stellvertreter nach und leitete ihren ersten Auftritt. 

„Ich war natürlich vorher aufgeregt, aber es hat mir doch auch Spaß gemacht. Ich freue mich auch auf weitere Auftritte, bei denen ich davor stehen kann“, so Mona Kaiser.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare