Drei Taten in unmittelbarer Nähe

Nächtlicher Beutezug: Diebe brechen mehrere Autos auf und stehlen Wertsachen

+
Symbolfoto

Benolpe - Mehrere Autos in Benolpe waren in der Nacht zu Dienstag das Ziel von unbekannten Dieben. In allen Fällen gingen die Täter gleich vor.

Das erste "Objekt der Begierde" war nach Polizeiangaben ein an der Bundesstraße geparkter schwarzer Ford Ranger. An diesem schlugen der oder die Täter die Seitenscheibe der Fahrertür ein und stahlen eine in der Mittelkonsole liegen gelassene Geldbörse. "Neben einem geringen Bargeldbetrag befanden sich darin diverse persönliche Papiere", berichtet die Polizei.

An der Bundesstraße ereignete sich ein weiterer Fall: An einem schwarzen Seat Ibiza wurde ebenso die Seitenscheibe der Fahrertür eingeschlagen. Auch hier lag die Geldbörse in der Mittelkonsole und wurde gestohlen. "Vor allem die Neubeschaffung sämtlicher persönlicher Papiere dürfte für die Geschädigten aufwändig sein", heißt es von der Polizei.

Sachschaden beträgt etwa 1500 Euro

Gleiche Vorgehensweise, anderer Ort: Die dritte Tat übten der oder die Unbekannten im Hardtweg aus, wo eine Seitenscheibe eines in einem Carport geparkten Subaru Forester eingeschlagen wurde. Hier machten der oder die Diebe allerdings keine Beute.

Aufgrund der räumlichen Nähe der Tatorte geht die Polizei davon aus, dass es sich in allen drei Fällen um den- oder dieselben Täter handelt. Der Sachschaden an den drei Pkw liegt Schätzungen der Polizei zufolge insgesamt bei etwa 1500 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare