1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Kirchhundem

Oktoberfest in Brasilien

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hat in Brasilien den Durchbruch geschafft: Heiko Gra-bolle aus Heinsberg.
Hat in Brasilien den Durchbruch geschafft: Heiko Gra-bolle aus Heinsberg.

Heiko Grabolle hat sich seinen großen Traum erfüllt: Er ist professioneller Koch und Lehrmeister, Gastronomieberater und Food Stylist.

Der 37-Jährige hat diverse Kochbücher veröffentlicht, hat eine eigene TV-Show und ist international tätig. Seinen Durchbruch hat der gebürtige Heinsberger in Brasilien geschafft: Vor zehn Jahren wanderte Grabolle aus – in den Süden Brasiliens, in den Bundesstaat Santa Catarina. Im Gespräch mit Redakteur Sven Prillwitz spricht der Kochprofi über sein Leben in Südamerika, über die Fußball-WM, seine weiteren beruflichen Ziele und natürlich über das Kochen.

Herr Grabolle, wie ist es Ihnen seit 2007, seit Ihrem letzten Gespräch mit unserer Zeitung, ergangen?

Heiko Grabolle: Sehr gut, ich fühle mich heimisch in Brasilien. Ich würde sogar sagen, dass ich nicht mehr nach Deutschland zurückgehen werde.

Vor sieben Jahren haben Sie bereits als Kochprofessor an drei Universitäten unterrichtet und waren bekannt aus dem Fernsehen. Haben Sie Ihre Berühmtheit steigern können?

Grabolle: Ja, auf jeden Fall. Mittlerweile habe ich eine eigene TV-Sendung, die „Stammtisch“ heißt. Im letzten Jahr habe ich ein neues Buch herausgebracht über die deutsche Küche. Und ich habe mich verändert, bin nicht mehr der Lehrer, der ich war, sondern vielmehr ein Ausbilder, der versucht, die nächste Generation der Köche auf den Weg zu bringen. Und ich habe meinen Teil dazu beigetragen, das Oktoberfest hier zu etablieren (lacht).

Das Oktoberfest in Brasilien?

Grabolle: Ich wohne in Blumenau, einer Großstadt, in der auch viele Deutsche leben. Letztes Jahr haben wir hier vier Tonnen Wurst verkauft. Dieses Jahr sollen es fünf bis sechs werden. Nach dem Karneval in Rio ist das in Brasilien das zweitgrößte Volksfest.

Was serviert man zur Fußball-WM in Brasilien?

Grabolle: Im Moment ist das traditionelle brasilianischen Grillfest sehr beliebt, das Churrasco heißt. Hierbei wird Rindfleisch in Stücken gegrillt, zudem gibt es viele Garnelen und Fisch im Allgemeinen.

Fortsetzung auf Seite 15

Auch interessant

Kommentare