Kirchhundem und Houplines: Freunde seit 30 Jahren

Partnerschaft durch Vereinsgründung 2004 noch vertieft

Mit einem Projektchor will MuT-Sauerland am 15. Juni in Houplines auftreten.

Kirchhundem/Houplines. 1989, vor 30 Jahren, fiel nicht nur die Mauer zwischen den beiden deutschen Staaten. Es ist auch das Jahr, in dem die Kommunen Kirchhundem und Houplines in Nordfrankreich ihre Partnerschaft besiegelten. Und 2004, vor 15 Jahren, wurde in Kirchhundem der Verein „Freunde von Houplines“ gegründet.

Houplines hat rund 7500 Einwohner und liegt nahe Armentières. Bereits 1984 kam es zu ersten „zarten“ Kontakten zwischen beiden Kommunen. Anfang 1986 wurde die Partnerschaft während eines „Kongresses des Rates der Gemeinden Europas“ in Berlin konkretisiert, zunächst schriftlich, dann auch persönlich. 

Mit dem Beschluss eines „Freundschaftspaktes“ 1989 verpflichteten sich beide Partner dazu, „freundschaftliche Beziehungen zu pflegen“ und den Austausch zwischen ihren Bürgern „auf kulturellem, wirtschaftlichem, sozialem und sportlichem Gebiet“ sowie die „Begegnung der Jugend anzuregen und zu fördern“. Bereits von 1986 bis 1988 gab es sportliche Treffs, organisiert von Reinhard Thiedemann. 

Bis 2004 waren die Kontakte zwar sehr freundschaftlich, aber es fehlte an zentraler Organisation. Im Oktober 2004 gründeten dann frankophile Bürger den Verein „Freunde von Houplines“. Vorsitzender wurde Elmar Greiten. Reinhard Thiedemann übernahm von 2004 bis 2018 die Leitung des Vereins, aktuell ist Manfred Jung Vorsitzender. In Houplines gibt es einen korrespondierenden Verein „Amis de Kirchhundem“. Und ein Neubaugebiet in Houplines trägt sogar den Namen des deutschen Partners.

2014 wurde die 25-jährige Städtepartnerschaft entsprechend gefeiert. Danach wurde es etwas ruhiger, der Austausch wurde Routine. Um der Freundschaft wieder „Pep“ zu verleihen, trafen sich im März Vertreter beider Vereine. Es gilt, 30 Jahre Partnerschaft, vor allem aber 50 Jahre Gemeinde Kirchhundem miteinander zu feiern. Unter anderem fährt „Sound of Voice“ mit weiteren Aktiven eines Projektchores am 15. Juni nach Houplines zu einem Konzert, im Gegenzug wurden die französischen Freunde in Politik, Verwaltung und Vereinen zum Festakt am 5. Juli nach Kirchhundem eingeladen. 

Geplant ist zudem unter anderem ein gemeinsamer Auftritt der Partnerschaftsvereine am 22. September beim „Tag der Vereine“ in Kirchhundem.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare