Straße voll gesperrt

Rettungshubschrauber im Einsatz: 17-Jähriger prallt mit Leichtkraftrad in Leitplanke

+
Symbolfoto

Oberhundem. Ein 17-jähriger ist am Mittwochmittag mit seinem Leichtkraftrad in eine Leitplanke auf der L 553 bei Oberhundem geprallt. Er wurde so schwer verletzt, dass er mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden musste.

Nach Mitteilung der Polizei befuhr der Zweiradfahrer die L 553 in Richtung Oberhundem. „Vor einer Linkskurve musste er seine Geschwindigkeit stark drosseln. Trotz des eingeleiteten Bremsvorgangs schaffte er es nicht, vor der dortigen Schutzplanke zum Stehen zu kommen.“

Bei dem Zusammenstoß stürzte er und kam hinter der Leitplanke zum Liegen. Aufgrund seiner schweren Verletzungen flog ihn ein Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Es entstand ein hoher Sachschaden. Während der Unfallaufnahme war die L 553 voll gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare