Verfolgungsfahrt

Mit 150 Sachen durch den Ort: Polizei filmt halsbrecherische Motorradfahrt

+
Symbolbild

Kirchhundem - Viel zu schnell war der Motorradfahrer augenscheinlich unterwegs, als er gegen 16 Uhr einer Motorradstreife in Kirchhundem auffiel. Dabei hatte der Biker auf der B517 noch mehrere Pkw überholt. 

Ein Beamter mit Zivilkrad versuchte in Welschen Ennest, das Motorrad anzuhalten. Doch der Fahrer gab weiter Gas, flüchtete über die Frankfurter Straße Richtung Rahrbach und weiter nach Littfeld. 

Innerorts habe er dabei Geschwindigkeiten bis zu 150 Kilometer pro Stunde erreicht, berichtet die Polizei Olpe. Nach einigen riskanten Fahrmanövern stellter sich dann der Kontrolle. 

Leugnen könnte der 23-jährige Fahrer des Krad die Harakiri-Fahrt nicht; der Polizist hatte seine  Tour gefilmt. 

Der Mann hat sich diverser Ordnungswidrigkeiten schuldig gemacht, bekommt auch noch Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Gefährdung des Straßenverkehrs. Sein Bike stellte die Polizei sicher: die Drosselung hatte der junge Fahrer auch noch entfernt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare