Ein phantasievolles skurriles Menu mit den „Cuisinen“

„Sauerkraut und Sushi“

Gute Unterhaltung versprechen die drei „Cuisinen“ auf dem Kulturgut Schrabben Hof.

Silberg. Die Cuisinen, drei Musikerinnen aus drei Nationen, servieren dem genussfreudigen Gast im Schrabben Hof am Samstag, 10. Mai (um 20 Uhr) und am Sonntag, 11. Mai (um 19 Uhr) ein ungewöhnliches internationales musikalisches Menü.

Die Cuisinen, drei Musikerinnen aus drei Nationen, servieren dem genussfreudigen Gast im Schrabben Hof am Samstag, 10. Mai (um 20 Uhr) und am Sonntag, 11. Mai (um 19 Uhr) ein ungewöhnliches internationales musikalisches Menü.

Gemeinsam mit der südafrikanischen Konzertgeigerin Esther Delport und der japanischen Konzertpianistin Eiko Takahashi tischt Ulrike Wesely, Sängerin und Entertainerin, einen besonderen Ohrenschmaus auf: Einen schrägen Mix aus Küchenliedern, Rezepten und Klängen aus der jeweiligen Heimat, gewürzt mit einer ordentlichen Prise schwarzen Humors.

Die Vorliebe der Küchendamen gilt den Mordsliedern von unschuldig gehängten Jungfrauen, gemeinen Räubern bis zu grausigen Menschenfressern. Eigene Textkreationen auf bekannte Melodien verleihen dem Menu hierbei einen delikaten Beigeschmack.

Nebenher tauschen sie geheime Rezepte aus: über die Zubereitung eines Kugelfisches, eines südafrikanischen Igelkuchens oder Fräulein Kunigundes flüsternden Hackbraten, gefüllt mit Sauerkraut an rauchigen Räuberkartoffeln. Bei diesem Menü erklingen schräge Küchenlieder neben anspruchsvoller klassischer Literatur von Verdi, Bartok und Rossini. Wussten Sie, dass Rossini ein Klavierstück mit dem Titel „Braten“ geschrieben hat? Bei all dem scheuen sich die Musikerinnen nicht, neben ihrem klassischen Instrumentarium auch allerlei Küchenutensilien musikalisch kreativ zum Einsatz zu bringen, und sie halten auch sonst noch die eine oder andere Überraschung für den Zuschauer bereit. Ein musikalisches Harakiri, mit einer Portion skurrilem Humor frisch serviert – garantiert ohne Kalorien.

Am Samstag, 10. Mai um 20 Uhr, am Sonntag, 11. Mai um 19 Uhr im Kulturgut Schrabben Hof in Silberg, Eintrittskarten zum Preis von 13 Euro im Vorverkauf bei Bücher Hamm in Altenhundem und Bücher buy Eva in Hilchenbach info@mut-sauerland.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare