16-jähriger Fahrer schwer verletzt

Schwerer Unfall nahe Würdinghausen

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auf der K 27 zwischen Saalhausen und Würdinghausen. Dabei wurde ein 16-Jähriger, der nach Angaben der Polizei eine "Spritztour" mit dem Audi A4 seiner Mutter machen wollte, schwer verletzt.

Nach Angaben der Polizei befuhr der Jugendliche befuhr gegen 01.45 Uhr die K 27 aus Richtung Saalhausen kommend in Richtung Würdinghausen. Auf einer abschüssigen Passage verlor er in einer Kurve die Kontrolle über den Audi. Er kam von der Fahrbahn ab, fuhr auf den schräg ansteigenden Beginn der Schutzplanke, wurde hier nach oben gewuchtet und kam erst ein Stück weiter im abschüssigen Grünstreifen zum Stehen, nachdem er mehrere Bäume berührt hatte.

Der 16-Jährige, der sich allein im Fahrzeug befand, wurde durch die Wucht des Aufpralls schwer verletzt. Zwei andere, zufällig vorbeikommenden Verkehrsteilnehmer befreiten ihn aus dem Fahrzeug und riefen den Rettungsdienst und die Polizei. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde der junge Mann in eine Klinik nach Siegen gebracht.

Das Fahrzeug wurde beim Unfall total beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 7.000 Euro.

Neben Polizei und Rettungsdienst war zum Auffangen auslaufender Betriebsstoffe, sowie zur Ausleuchtung der Unfallstelle auch die Feuerwehr Kirchhundem mit rund 15 Einsatzkräften vor Ort.

Kommentare