Skispringen in Kirchhundem

'Nur Fliegen ist schöner...'Gleich hebt das junge Mädchen ab, kräftig unterstützt von ihren Fans. Fotos: Dieter Dörrenbach

Stimmung pur und einen grenzenlosen Spaß bot die "Dreieinhalb-Schanzentournee" am Samstagabend in der winterlich geschmückten Schützenhalle in Kirchhundem.

Der FC Kirchhundem als Veranstalter hatte sich alle Mühe gegeben, um den vielen Besuchern einen unterhaltsamen und spannenden Abend zu bieten. Mit der erstmals in dieser Region durchgeführten Veranstaltung ist das dem FCK überaus gut gelungen. So waren beim Skispringen via Großleinwand von sechs mal sechs Meter über 60 Teilnehmer am Start, die alle einen Riesenspaß hatten.

Der weiteste Sprung wurde bei 162 Metern gestoppt und die ersten Sieger konnten sich auf stolze 500 Euro Siegprämien freuen. "Es war eine Mordsgaudi und alle hatten ihren Spaß", so Remo Wutta, der die Moderation hatte. Großen Spaß hatten auch die Besucher beim anschließenden "Apres Ski".

Bis zum frühen Morgen dauerte die Mega-Fete mit den besten Partyhits der 80er, 90er und den aktuellen Schlagerhits. Dicht belagert waren die "Klein-Ischgl-Hütte" und die "Gletscher Cocktail-Bar". Besonders stark vertreten waren die "Ü30er", die an diesem Abend "alles gaben" und bis zum frühen Morgen eine ausgezeichnete Kondition bewiesen.

Die Besucher und diejenigen, die am Samstag an diesem Spektakel nicht teilnehmen konnten, können sich auf die zweite Auflage im nächsten Jahr freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare