1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Kirchhundem

„Blaue Kittel“ ehren langjährige Vorstandsmitglieder

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Dieter Dörrenbach

Kommentare

Mit der Verabschiedung von Werner Müller (2.v.l.) und Fridolin Mettbach (2.v.r.) endete am Samstagabend bei den Oberhundemer „Blauen Kittel“ eine Ära. Das Foto zeigt die beiden ausgeschiedenen Schützen mit dem Vorsitzenden Ulrich Rameil (l.) und seinem Stellvertreter Florian Ludwig.
Mit der Verabschiedung von Werner Müller (2.v.l.) und Fridolin Mettbach (2.v.r.) endete am Samstagabend bei den Oberhundemer „Blauen Kittel“ eine Ära. Das Foto zeigt die beiden ausgeschiedenen Schützen mit dem Vorsitzenden Ulrich Rameil (l.) und seinem Stellvertreter Florian Ludwig. © Dieter Dörrenbach

Oberhundem. Rekordverdächtige 176 anwesende Mitglieder des Oberhundemer Schützenvereins bereiteten am Samstagabend auf der Jahreshauptversammlung in der Gemeinschaftshalle den beiden ausscheidenden „Blaukitteln“ Werner Müller und Fridolin „Frido“ Mettbach einen grandiosen Abschied.

„Standing Ovations“ und Tränen bestimmten den Tagesordnungspunkt Wahlen, der an diesem Abend auch im Mittelpunkt der Versammlung stand. Seit 13 Jahren fungierte Werner Müller als Schriftführer im Vorstand. Eine Tätigkeit, die er präzise wie ein „Schweizer Uhrwerk“ erledigte. In seiner Laudatio lobte der Vorsitzende Ulrich Rameil das großartige Engagement von Werner Müller, den er als ein „Juwel“ des Vereins bezeichnete. Als Dank für seine beispielhafte Arbeit wurde ihm der zweite Orden für besondere Verdienste um das Schützenwesen des Sauerländer Schützenbundes (SSB) verliehen.

Die zweite „Jubelwelle“ galt dem scheidenden Hauptmann Frido Mettbach, der seit 35 Jahren als aktiver Offizier, die vergangenen fünf Jahre als Hauptmann, tätig war. Auch bei dieser Verabschiedung fand Schützenchef Ulrich Rameil die richtigen Worte. „Es war eine sehr schöne gemeinsame Zeit mit viel Freude.“ Mit Tränen in den Augen stimmte Frido Mettbach, der auch viele Jahre als Fahnenoffizier tätig war, den Ausführungen von Ulrich Rameil zu. Der verdiente Schützenbruder wurde am Samstag zum Ehrenoffizier der „Blauen Kittel“ ernannt.

Als Nachfolger für Werner Müller wurde Christian Assmann als neuer Schriftführer gewählt. Neuer Hauptmann wurde Stefan Jung, der bisher als Zugführer fungierte. Dieses Amt wird nun von Matthias Kleffmann besetzt. Wiederwahl erfolgte für Michael Schauerte als Beiratsmitglied von Rinsecke. Auch Andreas Scholz, der für die Orte Erlhof, Stelborn und Schwartmecke zuständig ist, wurde in seinem Amt bestätigt. Bei der Wahl konnte er sich knapp gegen Henning Sürken behaupten. Ohne Probleme verlief die Anpassung der Satzung in einigen Punkten.

Das Schützenfest feiern die aktuell 704 „Blaukittel“ vom 2. bis 4. Juli. Ferner nimmt man am 110-jährigen Bestehen des Schützenvereins Heinsberg am 16. Juli teil und am 24. September am Gemeinde-Schützenball in Hofolpe.

Auch interessant

Kommentare