Trennung von Boris Jonjic

Boris Jonjic ist kein Trainer mehr beim FC Kirchhundem

In dieser Woche fand ein Gespräch zwischen Vorstand des FC Kirchhundem und Trainer Boris Jonjic statt.

In diesem Gespräch wurde die aktuelle sportliche Situation analysiert und besprochen, wie die restlichen sieben Spiele genutzt werden können, um das Ziel Klassenerhalt noch zu erreichen.

Nach konstruktivem Gespräch hat Boris Jonjic seinen Rücktritt angeboten, der vom Vorstand des FC Kirchhundem akzeptiert und angenommen wurde.

Boris Jonjic war ab März 2004 zunächst als Spieler, dann ab Saison 2004/2005 als Spielertrainer tätig. Höhen und Tiefen haben seine Arbeit begleitet. In der Saison 2005/2006 wurde lange um den Aufstieg in die Landesliga mitgespielt, wobei 99 geschossene Tore noch lange in Erinnerung bleiben werden. Er hat spielerische Akzente gesetzt. Nach jetzt fünfjähriger Tätigkeit blieb der sportliche Erfolg aus.

Friedhelm Sasse war bereits für die kommende Saison als Trainer verpflichtet und wird per sofort die sportliche Verantwortung übernehmen. Bis zum Saisonende wird er dabei von Kapitän Ralf Behle unterstützt.

Zielsetzung ist es, alle Kräfte zu bündeln, um den drohenden Abstieg noch zu verhindern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare