Kirchhundem

Schwerer Unfall im Kreis Olpe: Smart kracht gegen Brückengeländer - Totalschaden

Unfall in Kirchhundem
+
Schwerer Unfall in Kirchhundem: Ein Smart-Fahrer musste verletzt ins Krankenhaus.

Schwerer Unfall in Kirchhundem: Ein Smart-Fahrer prallte gegen einen Bordstein und krachte dann gegen ein Brückengeländer. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.

Kirchhhundem - Ein 72-jähriger Mann aus Kirchhundem ist am Dienstagabend (12. Oktober) bei einem Verkehrsunfall auf der Hundemstraße schwer verletzt worden. Er wurde mit einem Notarztwagen ins Krankenhaus gefahren.

Wie die Polizei vor Ort erklärte, war er mit einem Smart auf der Hundemstraße aus Richtung Kirchhundem gekommen. Aus bislang ungeklärter Ursache war er gegen den rechten Bordstein geprallt. Von dort wurde er abgewiesen und fuhr über die Gegenfahrbahn und prallte dort gegen ein Brückengeländer. Von dort schleuderte das Auto zurück auf die Fahrbahn und blieb dort mittig stehen.

Kirchhundem/Kreis Olpe: Smart-Fahrer (72) bei Unfall verletzt

Der Mann konnte sich eigenständig aus dem Fahrzeug befreien. Die Feuerwehr Kirchhundem war gegen 19.29 Uhr nachalarmiert worden, um auslaufende Betriebsmittel abzubinden. Außerdem wurde der Brandschutz sichergestellt und die Unfallstelle abgesichert.

Für die Dauer der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme war die Hundemstraße ab der Siegener Straße komplett gesperrt. Gegen 21 Uhr wurde sie wieder freigegeben. An dem Smart entstand nach Angaben der Polizei Totalschaden. Am Brückengeländer entstand Sachschaden im vierstelligen Eurobereich.

Tödlicher Unfall im Sauerland: In einem Steinbruch stürzte ein Lkw in die Tiefe. Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät: Er starb vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare