Schwerer Unfall auf der L711

Autofahrer übersieht Motorrad: Biker (24) stürzt nach Kollision Böschung hinunter

+
Bei einem Unfall bei Kruberg stürzte am Donnerstag ein Motorrad eine Böschung hinunter. Es war auf der L711 mit einem Auto kollidiert.

Ein 24-jähriger Motorradfahrer ist am Donnerstag bei Kruberg eine Böschung hinuntergestürzt.  Ein Autofahrer hatte den Biker übersehen, es kam zum Zusammenstoß.

Kruberg - Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei am am Donnerstag gegen 14.50 Uhr auf der L711 bei Kruberg. Ein 24-jähriger Mann war zu diesem Zeitpunkt mit seinem Motorrad auf der Landstraße in Richtung Kruberg unterwegs, als unmittelbar vor ihm ein 78-Jähriger mit seinem Auto aus einem Waldweg nach links auf die L711 einbog. 

Dabei übersah der Mann laut Polizei den herannahenden Motorradfahrer, der zwar mit einer Vollbremsung noch versuchte, einen Unfall zu verhindern, aber mit seiner Maschine dennoch gegen den rechten Kotflügel des Autos krachte. Dadurch stürzte er auf die Fahrbahn, rutschte über diese und stürzte eine Uferböschung hinab. 

Unfall bei Kruberg: Motorradfahrer verletzt sich am Bein

Bei dem Unfall bei Kruberg zog der 24-jährige sich Angaben der Polizei zufolge Verletzungen am Bein zu. An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand ersten Schätzungen zufolge ein Gesamtschaden im vierstelligen Bereich. 

In den vergangenen Tagen gab es mehrere schwere Motorrad-Unfälle im Sauerland: Auf der K13 kollidierte ein Biker offenbar bei einem Überholmanöver mit einem abbiegenden Auto und wurde schwer verletzt. Auch ein Motorradfahrer, der auf der L637 stürzte und in eine Leitplanke krachte, erlitt schwere Verletzungen. Nach dem Sturz eines Bikers auf der K27 musste sogar ein Rettungshubschrauber angefordert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare