Aus Karnevals-Hit ist eine Art Hymne geworden

"Wo die Wälder Wache halten" - Ohrwurm aus Kirchhundem gibt es jetzt auf CD

Dieser Stein begrüßt alle Gäste und Kirchhundemer am Ortseingang mit dem eingravierten Songtitel.

Kirchhundem - Es wurde der Hit im Kirchhundemer Karneval der 1980er Jahre. Das von Manfred Beckmann komponierte und getextete Lied „Wo die Wälder Wache halten“ begeisterte Jung und Alt und wurde zu allen möglichen Anlässen gespielt und gesungen. So wurde der Song zur „Erkennungsmelodie“ vieler Veranstaltungen. Jetzt gibt es das Lied endlich auch auf CD.

Beckmann, zu jener Zeit Rektor der Grundschule Kirchhundem, sang das Lied auch mit seinen Schülern im Musikunterricht. „Das war ein richtiger Ohrwurm“, erinnert sich einer seiner mittlerweile erwachsenen Schüler. „Schade, dass es davon keine CD gibt“, hieß es schon damals.

"Wollten etwas Bleibendes hinterlassen"

Diese Idee griff der bis 2018 amtierende Schützenkaiser Peter Kaufmann jetzt auf. „Als Kaiserpaar haben meine Frau und ich bis zum Schluss unserer Regentschaft viel Unterstützung und Hilfe vom gesamten Schützenverein erfahren dürfen. Als Dank dafür wollten wir ihm, aber auch den Bewohnern unseres Heimatdorfs etwas Bleibendes hinterlassen. Etwas, das sie mit dem Ort und der Region verbindet und einfach immer wieder Freude bereitet“, so der ehemalige Kaiser. 

Da Peter Kaufmann selbst in den 1980er Jahren das Lied gemeinsam mit Manfred Beckmann immer wieder bei verschiedenen Veranstaltungen vortrug, lag es natürlich nahe, genau dieses Lied auf einer CD zu verewigen. Da das Lied bereits in seiner Ursprungsversion im Marschrhythmus komponiert wurde, beauftrage Kaufmann den in Fachkreisen hoch geschätzten Komponisten und Arrangeur Sebastian Middel aus Olpe-Rohde damit, es als klassisches Marschformat für Blasorchester zu arrangieren. 

Anke Eberts und Julian Tigges von der Jungen Philharmonie Lennestadt sind in der Gesangsversion auf der CD zu hören.

Im Rahmen des Kirchhundemer Schützenfestes 2018 wurde der neue Marsch dann vom Musikzug Brachthausen der freiwilligen Feuerwehr Kirchhundem uraufgeführt. Anfang bis Mitte 2020 wurde „Wo die Wälder Wache halten“ dann in den jetzt vorliegenden Versionen unter der Gesamtleitung von Peter Kaufmann in drei Versionen auf CD produziert. Erstens: Instrumentalversion mit der Meggener Knappenkapelle unter der Leitung von Patrik Müller, zweitens: Gesangsversion mit der Meggener Knappenkapelle und Anke Eberts und Julian Tigges von der Jungen Philharmonie Lennestadt, zu der Michael Nathen, Leiter der Jungen Philharmonie Lennestadt, die zweite Stimme neu komponierte. Drittens: Gekürzte Instrumentalversion zum Mitsingen. 

"Man bekommt es nicht mehr aus dem Ohr"

Dazu ist der Liedtext auf dem Cover der CD abgedruckt. Eine erste Reaktion zur CD gab es von den Musikern selbst: „Wenn man das Stück gespielt und gesungen hat, bekommt man es nicht mehr aus dem Ohr.“ Gerade noch rechtzeitig vor dem wegen Covid 19 ausfallenden Schützenfest kommt die CD Ende Juli auf den Markt. „Eine gute Gelegenheit das Kirchhundemer Lied auch am Schützenfestwochenende bei Treffen im kleinen Kreis, so wie eigentlich für das Beisammensein in der Schützenhalle gedacht, im echten Blasorchestersound zu hören und mitzusingen“, so Manfred Beckmann. 

„Ein schönes Geschenk, ein Mitbringsel, ein lieber Gruß aus der Heimat für Freunde und Verwandte in der Ferne. Es gibt viele Anlässe, für die sich die einmalige Aufnahme auf CD bestens eignet“, ist sich Kaufmann sicher. 

Bei folgenden Verkaufsstellen kann die CD für 5 Euro erworben werden: 

  • Kirchhundem: St. Valentin Apotheke, Gasthaus Henrichs, Friseursalons Ottmann und Schweinsberg, Bäckerei Hesse, Bürgerbüro der Gemeinde, Sparkasse, Gärtnerei Grap
  • Würdinghausen: Getränke Klein, Raiffeisen Warengenossenschaft, Volksbank
  • Altenhundem: Bücherei Hamm, Volksbank, Sparkasse,

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare