Renitenter Rüpel landet im Polizeigewahrsam

Weil er am Autofahren gehindert wurde: Betrunkener 18-Jähriger schlägt Frau und tritt nach Polizisten

+
Symbolbild.

Selbecke. Als äußerst renitent erwies sich ein 18-Jähriger, der am Mittwochmorgen daran gehindert wurde, betrunken Auto zu fahren. Am Ende fand er sich im Polizeigewahrsam wieder.

Nach Angaben der Polizei wurde der 18-jährige Olper am Mittwoch gegen 10.30 Uhr beim Verlassen seiner Praktikumsstelle in Selbecke vom Vermieter des Gebäudes angesprochen, weil er offensichtlich alkoholisiert war. Er nahm dem jungen Mann die Autoschlüssel ab und hielt ihn fest. 

Das passte dem jungen Mann so gar nicht: „Dagegen setzte dieser sich körperlich zur Wehr. Eine weitere Beteiligte, die zu Hilfe kam, wurde mit der flachen Hand geschlagen“, teilt die Polizei mit. Nach der Anzeigenaufnahme brachten die eingetroffenen Beamten den jungen Mann zur Polizeidienststelle. 

Doch beruhigen ließ sich der Betrunkene dadurch nicht - im Gegenteil: „Bei der Zuführung zur Polizeidienststelle leistete der 18-Jährige erheblichen Widerstand. So versuchte er im Streifenwagen nach den Beamten zu treten und bespuckte sie.“ Das Ende der Geschichte:  Die Polizei nahm ihn zunächst in Gewahrsam. Ein Alkoholtest ergab einen erheblichen Promillewert, so dass ihm ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Die Beamten fertigten mehrere Anzeigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare