Eigene Hilfsaktion für die Opfer der Katastrophe ins Leben gerufen

Welschen Ennester Bäckerei Hesse erzielt 15.000 Euro mit „Flut-Brot“

Reinhard Hesse, die Bezirksleiter Hubertus Braun und Jacqueline Kathenbach, Produktionsleiter Carsten Nasse sowie Tatjana Hesse (von links) übergeben den Betrag von 15.000 Euro an die Hilfsorganisationen
+
Reinhard Hesse, die Bezirksleiter Hubertus Braun und Jacqueline Kathenbach, Produktionsleiter Carsten Nasse sowie Tatjana Hesse (von links) übergeben den Betrag von 15.000 Euro an die Hilfsorganisationen.

Die schreckliche Flutkatastrophe im Juli, die vor allem das Ahrtal und die Eifel betraf, erschüttert und bewegt weiterhin viele Menschen im Land. Ebenso groß ist aber auch die Unterstützungsbereitschaft. Viele Hilfsaktionen sind seit dieser Katastrophe ins Leben gerufen worden. Auch die Bäckerei Hesse hatte zu Spenden aufgerufen und kreierte dazu eigens ein „Flut-Brot“.

Welschen Ennest - Über einige Wochen wurde in den Hesse-Filialen dieses besondere „Flut-Brot“ angeboten. Von jedem verkauften Brot wurde 1 Euro für die Spendenaktion eingesammelt und dieser zugeordnet.

Durch einen ansehnlichen Betrag aufgerundet, ergab diese Flut-Brot-Aktion die stolze Summe von 15.000 Euro. Der Betrag wurde anteilig an die Aktion „Deutschland hilft“ und „Flut-Brot … Bäcker helfen Bäckern“, eine Aktion der Landesinnungsverbände Westfalen-Lippe und Rheinland, übergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare