62-Jährige übersieht bremsendes Auto

Wildschweine verursachen Auffahrunfall - zwei Personen verletzt

+
Symbolfoto

Kirchhundem - Drei Wildschweine verursachten am frühen Sonntagmorgen einen Unfall zwischen Hofolpe und Kirchhundem. Dabei wurden zwei Menschen verletzt.

Der Unfall ereignete sich nach Polizeiangaben gegen 5.50 Uhr auf der Siegener Straße. Eine 30-jährige Autofahrerin befuhr diese in Richtung Kirchhundem, als plötzlich drei Wildschweine die Fahrbahn querten. 

Die Frau bremste daraufhin ihr Fahrzeug stark ab, was eine hinter ihr fahrende 62-Jährige zu spät bemerkte. Sie fuhr mit seinem Auto auf den Wagen der 30-Jährigen auf. 

Schaden beträgt etwa 7000 Euro

"Beide Beteiligten verletzten sich leicht und wurden durch ein Rettungsteam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht", teilt die Polizei mit. 

Der Sachschaden liegt bei Schätzungen zufolge bei rund 7000 Euro. Ein Abschleppunternehmen lud eines der beteiligten Fahrzeuge auf. 

Lesen Sie auch: 

Auto schleudert in Böschung - Feuerwehr muss schwer verletzte Fahrerin (41) befreien

Schwere Fahrradunfälle am Wochenende: Drei Schwerverletzte - Hubschrauber im Einsatz

Greller als die Polizei erlaubt: Goldener Protz-SUV aus dem Verkehr gezogen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare