Das Jubiläumsjahr kann beginnen

„1000 Jahre Kirchveischede“ – Auftakt Ende Mai mit den Meilertagen

+
Das Holz liegt schon bereit, in wenigen Wochen geht es dann auch endlich los: Marcus Menne (l.), Hauptorganisator der Meilertage, und Schützenchef Maximilian Völkel laden alle Kirchveischeder und Gäste zu den Meilertagen vom 24. Mai bis 2. Juni „Auf der Heide“ oberhalb des Ortes ein.

Kirchveischede. Ihr Ort wird 1000 Jahre alt, da ist es für die allermeisten Kirchveischeder klar: „Zum Jubiläum packen wir mit an!“ Bei den Meilertagen vom 24. Mai bis 2. Juni stellen die Bürger das zum ersten Mal unter Beweis. Die Meilertage „Auf der Heide“ bilden den Auftakt ins Festjahr.

„Aus allen Vereinen und Altersklassen machen die Leute mit, wir werden rund 200 Helfer über die Meilertage verteilt im Einsatz haben“, freuen sich Marcus Menne, Hauptorganisator der Meilertage, und Maximilian Völkel, als Schützenchef federführend bei der Organisation des Jubiläumsjahres, über die Resonanz ihrer Mitbürger.

Seit November 2016 laufen die Planungen für das Jubiläumsjahr in fünf Arbeitsgruppen und einem übergeordnetem Organisationskomitee. Das ganze Dorf ist eingebunden und in wenigen Wochen kann es endlich losgehen.

Den Auftakt bilden die Meilertage. Im Rund der aufgeschichteten Holzscheite, die später „Auf der Heide“ zum Meiler aufgeschichtet werden, stellten sie im Gespräch mit unserer Zeitung jetzt das Programm der Meilertage vor (siehe Infokasten).

In der jüngeren Geschichte ist es bereits der vierte Meiler, der in Kirchveischede abgebrannt wird. 1984 aus Anlass „200 Jahre Fachwerkhäuser“, 1995 zur 950-Jahrfeier des Ortes, 2001 anlässlich „100 Jahre Schützen“ und nun zur 1000-Jahrfeier des Ortes. Den beiden Köhlern Wolfgang und Hubert Heinze steht ein 15-köpfiges Team zur Seite, das in 24-Stunden-Schichten auf den Meiler Acht geben wird. Aufbauen werden sie den Meiler vom 15. bis 21. Mai, am 23. Mai wird der Meiler mit der Stübbe luftdicht verschlossen, bevor er am 24. angesteckt wird.

Dazu liegen aktuell rund 90 Raummeter Holz bereit, gesponsert von heimischen Waldbesitzern. „Wir werden rund 40 Meter im Meiler aufbauen, rund 10 Meter brauchen wir zum Nachstochern“, erklären die Organisatoren ihr Vorhaben. Sie erwarten daraus einen Kohleertrag von rund 200 bis 300 Kilogramm. Verkauft wird die Kohle nach dem Aufbrechen des Meilers am 1. Juni sowie am Abschlusstag am 2. Juni in 11kg-Säcken.

Rund um den Meiler wird ein eigenes kleines Dorf entstehen: Köhlerhütte, Bühne, Zelte, Toilettenwagen, Kühlwagen und vieles mehr werden den Aufenthalt an den Meilertagen richtig gemütlich machen. „Das Wetter ist uns dabei egal, wir ziehen das durch“, so die Organisatoren. Ein Fahrdienst zur Heide soll ebenfalls eingerichtet werden, dazu an dieser Stelle mehr kurz vor Beginn der Meilertage. Der Erlös der Meilertage wird der Schützenhalle – und damit der gesamten Ortsgemeinschaft – zugute kommen.

Jubiläumsschnaps „Dufte Krawatte“

Und noch etwas haben sich die Macher einfallen lassen: Die ganze Woche über gibt es frisches Köhlerbrot, dazu Wurst und einen Jubiläumswein sowie einen Schnaps names „Dufte Krawatte“ (Trinkspruch der Jungschützen).

So wie alle Aktionen im Jubiläumsjahr des Ortes werden auch die Meilertage in kurzen Sequenzen gefilmt – das Ergebnis wird am 13. September, beim Galaabend, erstmals präsentiert.

Weitere Termine im Jubiläumsjahr (nähere Infos folgen jeweils zeitnah):

Kutschertreffen an Pfingstsonntag, 9. Juni

Festwochenende am 13. und 15. September mit Präsentation der Festschrift: „1000-Jahre-Gala“ mit Schirmherrin NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach. Historisches Treiben in der Ortsmitte

„Wiedersehensparty“ am 2. Oktober – Ziel ist, die Kirchveischeder, die nicht mehr im Ort wohnen, zu einer Art großen Wiedersehensparty anzusprechen und dann gemeinsam mit allen Generationen zu feiern.

Info: Das heutige Kirchveischede wurde am 3. Mai 1019 erstmals urkundlich erwähnt.

Meilertage in Kirchveischede

24. Mai: Ökumenische Segnung des Meilers (18 Uhr) und Fassanstich durch Bürgermeister Hundt. Ein gemütlicher Abend, untermalt vom Musikverein Bilstein, schließt sich an.

25. Mai: Brandschutzübung der Feuerwehr Grevenbrück um 16.30 Uhr, ab 19 Uhr werden die Sieger des Kegelturniers geehrt. Livemusik gibt es ab 20 Uhr mit der Coverband „DaCapo Disaster“.

26. Mai: Großer Familientag – ab 10 Uhr gibt es ein Frühstück. Das Kinderschützenfest unter Regie des Kindergartens „Flohkiste“ wird um 14.30 Uhr eingeläutet. Dazu wartet ein buntes Rahmenprogramm auf die Gäste: Ein Hufschmied zeigt seine Kunst, es gibt eine Walderlebnis-Wanderung, die rollende Waldschule ist vor Ort und Agility-Hundesport wird vorgeführt. Ein weiteres Highlight an diesem Tag ist eine Greifvogelflugschau mit den Tieren von Marco Wahl aus Niederfischbach. Um 17 Uhr folgt eine Weinprobe.

27. Mai: Morgens bekommen die Köhler Besuch von Schülern der Grundschule Bilstein. Ein gemütlicher Abend für die Köhler und ihr Helferteam schließen den Montag.

28. Mai: „Köhlerklatsch“ heißt es ab 15 Uhr „für die, die im besten Alter sind...“ Auftritte der Volksliedergruppe Hundem-Lennetal, des Singkreis Kirchveischede und der Chorgemeinschaft Veischedetal begleiten durch den Tag, der mit einem rustikalen Abendessen beendet wird.

29. Mai: Besuch der Kindergärten Kirchveischede, Oberveischede und Bilstein. Die Kommission von „Unser Dorf hat Zukunft“ wird um 14 Uhr den Abschluss ihres Rundgangs „Auf der Heide“ haben. Die Ehrenamtsbörse „EiL“ gestaltet ihren Dankeschön-Tag ab 15 Uhr am Meilerplatz. Abends gibt es dann wieder Livemusik mit „The Rogues“ (Irish Folk Punk).

30. Mai: „Christi Himmelfahrt“-Gottesdienst in der Pfarrkirche ab 9.30 Uhr. Danach zieht ein Prozessionszug zur Heide hoch. Ab 11 Uhr gibt es ein rustikales Frühstück, mittags Bestes aus der Gulaschkanone, Kaffeeklatsch und Vatertagstreff schließen sich an. „New Hope“ spielen live dazu. Martin Schröder zeigt seine Kettensägenkunst und ein Kinderköhlerabend mit Zeltlager soll alle 9- bis 13-Jährigen ansprechen. Abends steigt zusätzlich noch die „Köhler-Karaoke-Show“.

31. Mai: „The Day after Christi Heavendrive“ – so das Motto des Abends; „Disco-Time“ mit Cocktailbar an der Köhlerhütte.

1. Juni: Der Meiler wird am Nachmittag aufgebrochen und der Kohlenverkauf startet. Livemusik kommt von Günni am Schifferklavier und Musikbarde Peter Döbbeler.

2. Juni: Frühschoppen und Kohlenverkauf in 11kg-Säcken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare