28-Jähriger aus Meinerzhagen kommt von Fahrbahn ab

27-Jähriger aus Lennestadt wird bei Unfall in Herscheid von Auto erfasst

+

Herscheid - Weil er aus noch unbekannten Gründen das Lenkrad verriss, geriet ein Meinerzhagener am Montagnachmittag auf der L 707 an den Fahrbahnrand und erfasste einen 27-jährigen Fußgänger aus Lennestadt. Der junge Mann wurde schwer verletzt.

Der 28-Jähriger aus Meinerzhagen fuhr mit seinem Opel Corsa gegen 14.40 Uhr auf der Valberter Straße (L 707) von Herscheid in Richtung Valbert, als er aus noch unklarer Ursache das Lenkrad verriss und übersteuerte, um sein Auto wieder in den Griff zu bekommen. Er kam von der regennassen Fahrbahn ab und geriet dabei an den rechten Fahrbahnrand. Dort arbeitete der 27-Jährige aus Lennestadt gerade. 

Das Auto erfasste den jungen Mann, er wurde durch den Unfall mehrere Meter durch die Luft geschleudert und dabei schwer verletzt. 

Der Pkw geriet in die Böschung, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Pkw-Fahrer blieb, wie die Polizei erzählt, "wie durch ein Wunder unverletzt". Ersthelfer kümmerten sich um den Autofahrer und den schwer verletzten Fußgänger. 

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 4000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare