1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Lennestadt

Diesmal wohl wirklich: Sperrung der Zugstrecke zwischen Lennestadt und Kreuztal steht bevor

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Schulz

Kommentare

Abellio auf der Ruhr-Sieg-Strecke
Abellio auf der Ruhr-Sieg-Strecke © Wiemer, Henrik

Die Züge auf der Ruhr-Sieg-Strecke werden in den kommenden Tagen an einer Baustelle Stopp machen müssen - das teilen die Deutsche Bahn und das Bahnunternehmen Abellio. Eine Streckensperrung steht bevor - und diesmal wohl wirklich.

Lennestadt - Von Freitag, 26. November, 4.10 Uhr bis Montag, 29. November, 20.10 Uhr, soll auf dem Streckenabschnitt zwischen Lennestadt und Kreuztal in Sachen Zugverkehr nichts mehr gehen. Alle, die in dieser Zeit mit dem Zug fahren möchten, müssen entweder den Schienenersatzverkehr in Form von Bussen nutzen oder sich umorganisieren.

Der Grund: „Die Deutsche Bahn erneuert die Eisenbahnbrücke „Olpe“ in Kirchhundem an der Bundestraße 517 vollständig. Dazu hat sie zunächst die Brückenwiderlager erstellt. In einer dreitägigen Sperrung Ende November muss sie nun die dafür temporär eingebauten Hilfsbrücken ausbauen und vorhandene Baugruben verfüllen. Die Strecke kann anschließend wieder freigegeben werden bis zum Brückeneinhub im Sommer 2023“, heißt es in einer Mitteilung der Deutschen Bahn, die für die Ruhr-Sieg-Strecke verantwortlich ist, sie aber nicht mit ihren Zügen selbst befährt.

Befahren wird die Ruhr-Sieg-Strecke durch das Bahnunternehmen Abellio. Von deren Pressestelle kam ebenfalls eine Pressemitteilung mit folgendem Hinweis: „Für die ausfallenden Fahrten wird ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen eingerichtet. Die Busse halten an den folgenden Haltepunkten:

-            Werdohl, Bahnhofsvorplatz

-            Plettenberg, Bahnhofsvorplatz

-            Finnentrop ZOB, Bussteig 2

-            Lennestadt-Grevenbrück ZOB

-            Lennestadt Lindenhof

-            Altenhundem ZOB

-            Kirchhundem, Haltestelle Kirchhundem B 517

-            Welschen Ennest, Haltestelle Mitte

-            Kreuztal-Littfeld, Haltestelle Burgholdingshausen

-            Kreuztal-Eichen, Haltestelle Eichen-Walzwerk

-            Kreuztal Bahnhof

Zwischen Kreuztal und Siegen verkehren die Züge der Linien RE 16 und RB 91 zu unveränderten Zeiten ( unter den Zugnummern des seit dem 20.10.2021 gültigen Unwetterkonzepts). Zwischen Hagen und Essen verkehren die Züge ebenfalls nach Regelfahrplan. Fahrgäste werden jedoch gebeten zu beachten, dass es auf diesen beiden Streckenabschnitten zu Kapazitätsminderungen kommen kann.“

Auf Nachfrage des Sauerlandkurier, wann die Busse die Haltestellen anfahren, gab es von Abellio den Hinweis, dass sich weitere Informationen zur Maßnahme unter diesem Link finden lassen. Dort lassen sich unter dem Reiter „Aktuelle Baumaßnahmen“ auch die Fahrpläne finden.

Es ist davon auszugehen, dass die Sperrung diesmal tatsächlich so eintreten wird wie gemeldet. Erst vor zwei Wochen hatte Abellio die dreiwöchige Vollsperrung zwischen Werdohl und Kreuztal angekündigt. Später stellte sich heraus, dass die Sperrung nur in den späten Abend- und Nachtstunden durchgeführt wird.

Außerdem ist eine einseitige Sperrung der Bundesstraße 517 im Bereich „Heidschott“ bis einschließlich Mittwoch, 22. Dezember 2021, notwendig. Diese Sperrung besteht aufgrund von Vorarbeiten bereits aktuell, berichtet die Deutsche Bahn.
 

Auch interessant

Kommentare