1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Lennestadt

Ältester Priester im Erzbistum Paderborn

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Am 2. Januar begeht der in Lennestadt-Altenhundem wohnende Geistliche Rat Pfarrer i.R. Josef Löcker seinen 99. Geburtstag. Foto: SK
Am 2. Januar begeht der in Lennestadt-Altenhundem wohnende Geistliche Rat Pfarrer i.R. Josef Löcker seinen 99. Geburtstag. Foto: SK

Pfarrer i.R. Josef Löcker feiert 99. Geburtstag

[IMGZOOM=import/bilder/R52-OE77403.jpg][/IMGZOOM] Kreisgebiet/Altenhundem. (SK) Am 2. Januar wird Geistlicher Rat Pfarrer i.R. Josef Löcker seinen 99. Geburtstag begehen können. Damit ist der Ehrendechant des ehemaligen Dekanates Balve der älteste Priester im Erzbistum Paderborn. Das ist für den aus Heinsberg gebürtigen und seit 1978 in Altenhundem lebenden Geistlichen zwar ein Grund zu Dankbarkeit und Freude, aber noch längst nicht zu einer größeren Feier, denn so sagt er mit einem verschmitzten Lächeln: "Feiern werde ich erst im nächsten Jahr!" Und wer ihn kennt, nimmt ihm das durchaus ab, denn geistig rege und immer auf der Höhe der Zeit ist der Jubilar auch noch heute.

Nachdem er die seelsorgliche Betreuung der Pfarrvikarie Marmecke im Jahr 1988 beendet hatte, zog er sich längst nicht zurück, sondern steht der Pfarrei St. Agatha in Altenhundem nach wie vor mit Rat und Tat zur Seite. Die tägliche Konzelebration bei der Heiligen Messe ist für ihn eine Selbstverständlichkeit, denn seine gute Gesundheit und sein hohes Alter sieht er als ein Geschenk Gottes an. "Ohne Gott hätte ich manches in meinem Leben nicht geschafft."

So etwa die Jahre 1939 bis 1949 als Divisionspfarrer und in russischer Kriegsgefangenschaft, die den Pfarrer sehr geprägt haben.

Gern erinnert sich Pastor Löcker an die Jahre von 1958 bis 1978, in denen er als Pfarrer und Dechant in Balve tätig war. Nur ungern verließ er aus gesundheitlichen Gründen die Pfarrei St. Blasius, fand aber bald in Altenhundem eine neue Heimat und Menschen, die ihn bis heute schätzen und hoch achten.

Noch vor einigen Tagen konnte Pfarrer Löcker mit ihnen seinen 68. Weihetag begehen.

Auch interessant

Kommentare