Wanderspass für Groß und Klein

Reisetipp: Salzburger Land

+
Großartige Panoramen für kleine Wanderer: In der Urlaubsregion Großglockner-Zellersee gibt es zahlreiche kindergerechte Wanderwege und Erlebnispfade.

(epr) Gipfelstürmer haben in den österreichischen Alpen einiges zu tun! Neben dem höchsten Berg, dem Großglockner mit 3.798 Metern, warten etliche weitere Höhenzüge darauf, erklommen zu werden. Doch ist das alpine Hochgebirge auch was für Kinder? In der Urlaubsregion Bruck und Fusch, die idyllisch zwischen dem höchsten Gipfel und dem Zeller See liegt, kommen schon die jüngsten Besucher in den Genuss, Höhenluft zu schnuppern und die Bergwelt kennenzulernen.

Dafür sorgen kinderwagengerechte Wege und interessante Erlebnispfade für die ganze Familie.

Bruck und Fusch sind zwei gemütliche Dörfer im Salzburger Land und befinden sich in unmittelbarer Nähe zum Nationalpark Hohe Tauern. Ob auf einem Campingplatz, in einem Gasthof oder in einer Ferienwohnung – für alle Ansprüche gibt es die passende Unterkunft und das große Freizeitangebot in der Urlaubsregion Großglockner-Zellersee beginnt bereits vor der Haustür. Der Käfertal-Erlebnisweg ist eines der Highlights, das sich Eltern mit Kindern, selbst wenn diese noch sehr klein sind, nicht entgehen lassen sollten. Die rund vier Kilometer lange, leicht ansteigende Strecke kann auch bequem mit einem Kinderwagen oder Buggy zurückgelegt werden. Schautafeln und Spielstationen wie zum Beispiel ein Kletterfelsen, ein Labyrinth und ein Wasserspielplatz bringen kleinen Entdeckern die Besonderheiten dieser Naturregion nahe. Der Nepomukweg, der direkt in Fusch startet, ist ein Muss für kleine und große Wasserratten, denn auf dem Pfad geht es vorbei an einem Barfußweg, einem Wassertretbecken und der Erlebniswelt Holz Mühlauersäge bis zum Hirzbacher Wasserfall. Auf dem naturbelassenen Ameisenweg zur Moosalm wiederum lernen die kleinen Wanderer nicht nur auf spielerische Weise alles über die emsigen Insekten, sondern genießen auch traumhafte Ausblicke auf die beeindruckenden Dreitausender-Gipfel der Hohen Tauern. Eine Stärkung in der Moosalm-Hütte rundet den Ausflug ab. Für eine erfrischende Abkühlung nach einer Wanderung sorgt nicht zuletzt ein Sprung in den Zeller See, ein Badesee mit Gütesiegel Trinkwasserqualität. Drei Strandbäder laden zum Verweilen ein und sind von Bruck und Fusch aus mit dem Auto in weniger als 15 Minuten erreichbar. Weitere Informationen unter www.grossglockner-zellersee.info.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare