Alle Zeichen auf Grün-Weiß

Jungschützenkönig Tobias Reimann.

Der Startschuss für das drei-tägige Schützenfest des St. Quirinius Schützenvereins Oberelspe fällt am Samstag, 4. Juni, um 15.30 Uhr.

Rechtzeitig zum Beginn werden die Oberelsper durch den ersten Böllerschuss zum Mitmachen und Mitfeiern lautstark aufgefordert.

Erster Programmpunkt am Samstag, 4. Juni, ist um 16.30 Uhr das Antreten in der Schützenhalle und Abmarsch zum Ständchen bei Pastor Dieter Koke. Er wird den Schützenverein erstmals am Pfarrheim empfangen und um 17 Uhr die Schützenmesse gemeinsam mit den Schützen feiern. Im Anschluss an die Schützenmesse ist die Gefallenenehrung und Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem Kirchplatz. Danach ist Antreten auf dem Kirchplatz und Abmarsch zur Vogelstange. Hier suchen die Jungschützen den Nachfolger von Jungschützenkönig Tobias Reimann. Nach einem hoffentlich spannendem Schießen geht es um 19.15 Uhr zum Abholen der Königin und der Kaiserin im Vereinslokal Emil Müller und sodann in die Schützenhalle.

Nach Ankunft in der Halle findet die Proklamation des neuen Jungschützenkönigs statt, bevor es um 20 Uhr mit dem Konzert weitergeht.

Gegen 21 Uhr werden verdiente und langjährige Mitglieder sowie die Jubelkönige geehrt.

Der Samstag endet nach einem stimmungsvollen Schützenball weit nach Mitternacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare