Altweiberparty in Meggener Schützenhalle reist alle vom Hocker

Megaparty mit vielen jecken Mädels

+
Die vier Jahreszeiten - man kann gar nicht sagen welche Saison attraktiver ist.

Meggen - Die Meggener Schützenhalle platzte aus allen Nähten und die Stimmung war bombastisch. Der DJ machte einen tollen Job und die weiblichen Gäste hatten sich zum Teil atemberaubende Verkleidungen ausgesucht. Eben nicht von der Stange – sondern mit viel Liebe zum Detail selbst zusammengestellt und genäht.

Beispielsweise waren vier junge Damen als die „Vier Jahreszeiten“ verkleidet – einfach eine Augenweide. "Wenn doch nur alle Jahreszeiten so charmant daher kommen würden", dachte sich so mancher Jeck beim Anblick der Kostüme samt Trägerinnen. 

Ab 13.11 Uhr wurde geschunkelt und gefeiert. Ein Klasse-Programm hatten die Verantwortlichen auf die Beine gestellt. Die Prinzengarden aus Grevenbrück und Hülschotten, die „Hot Peppers“ aus Hofolpe und abends die „Kölsch Connection“ traten auf. Die Kult-Band aus Grevenbrück, die mit ihren kölschen Coverversionen jeden Saal zum Kochen bringt, hatte auch an diesem Abend leichtes Spiel und lieferte einen Hit nach dem anderen ab. 

Sorgte dafür, dass die Damen nicht verdursteten - das eifrige Thekenteam. Auch der Jungschützenkönig (l.) half kräftig mit.

"Bereits um 17 Uhr waren die Kapazitäten schon bald erschöpft", sagte eine Verantwortliche vom KG-Vorstand. Um 19 Uhr hatten dann auch die Herren der Schöpfung Zugang, und gemeinsam wurde dann bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Altweiberparty in Meggen 2020

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare