Schüler setzen „Wickie“ gekonnt in Szene

Anker los – Segel hoch

Die Fünferklassen führen ein Stück der Kinderserie „Wickie und die starken Männer“ im Gymnasium der Stadt Lennestadt auf.

Am Tag der Zeugnisvergabe verwandelte sich das Forum des GymSL zum letzten Mal in ein wahrhaftes Meer mit Schlachtschiffen, und es hieß „Anker los – Segel hoch“ für Wickie und die starken Männer aus Flake.

Beeindruckende Kulissen und liebevoll gestaltete Kostüme versetzten die anwesenden Zuschauer unmittelbar in die Szenerie. Sie verfolgten gespannt, wie der schreckliche Sven mit seiner Besatzung den Versuch unternimmt, den Wikingern ihre Beute abzujagen.

Im ersten Schulhalbjahr studieren alljährlich die „Neuankömmlinge“ Theaterstücke ein. So wurden in der Vergangenheit Stücke aufgeführt wie „König der Löwen“, „Der kleine Prinz“ oder das „Das Dschungelbuch“. In diesem Jahr waren vier Fünferklassen, das heißt 112 Schüler, an der Aufführung beteiligt. Verschiedenste Aufgaben wurden hierzu vergeben: Kulissenbau, Technik, Film und natürlich Schauspiel und Gesang. Das Projekt wurde begleitet von den acht Klassenlehrerinnen und -lehrern (jede 5. und 6. Klasse hat am GymSL zwei Lehrer, die als Team zusammenarbeiten) sowie zahlreichen Oberstufenschülerinnen und -schülern, die bis zuletzt an den Details feilten.

Zahlreiche Eltern stellten ihre Dienste zur Verfügung bei Kulissenbau, Kostümschneiderei und beim Schminken. Der Einsatz hat sich gelohnt. Ohne Patzer und mit Inbrunst präsentierten die Darsteller ihre Szenen. Dafür wurden sie zunächst bei der Generalprobe von ihren Eltern, Verwandten und Freunden, anschließend bei der Premiere am Tag der offenen Tür vom Publikum mit viel Applaus gewürdigt.

Als die Schauspieler in der letzten Szene das bekannte Wickie-Lied sangen, stimmten die Schüler der sechsten und siebten Klassen sowie die Kindergarten- und Grundschulkinder mit ein und untermauerten dies mit tosendem Beifall.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare