Autofahrer verlor die Kontrolle

In den Gegenverkehr geriet der 37-jährige Skodafahrer am frühen Mittwochmorgen. Foto: Gregor Breise

Weil ein Autofahrer aufgrund eines Schwächeanfalls die Kontrolle verlor, ereignete sich am Mittwochmorgen gegen 06.46 Uhr in Grevenbrück ein Verkehrsunfall mit zwei Verletzten.

Der 37-jährige Mann fuhr zu dieser Zeit mit seinem Skoda auf der B 55 von Trockenbrück in Richtung Finnentrop. Zeugen hatten kurz vor dem Unfall schon beobachtet, wie der Mann aus dem Hochsauerland offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte. Er fuhr in starken Schlangenlinien und kollidierte mit einer Mülltonne, einem Verkehrszeichen und einem Baum.

Schließlich geriet er in Höhe der Johannesbrücke auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs und stieß dort mit einem VW Passat zusammen, dessen 50-jährige Fahrerin auf dem Rechtsabbiegerstreifen stand.

Anschließend schleuderte der Skoda gegen ein Geländer und blieb dort schwer beschädigt liegen. Der 37-Jährige wurde bei dem Unfall schwer, die Autofahrerin im Gegenverkehr leicht verletzt. Beide wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei verlor der 37-jährige Diabetiker aufgrund einer akuten Unterzuckerung die Kontrolle. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden vorn rund 22.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare