Zertifikate für Schülerinnen des GymSL

Babysitter-Führerschein

Die Schülerinnen lernten in dem Kurs den richtigen Umgang mit Kleinkindern.

Elf Mädchen der Oberstufe des Gymnasiums der Stadt Lennestadt wurden in den vergangenen Wochen in der „Babysitter-Führerschein-AG“ auf zukünftige Babysittereinsätze in der Nachbarschaft oder als Au-Pair im Ausland vorbereitet.

Mit großem Engagement und viel Spaß erlernten die jungen Damen dabei in ihrer Freizeit die wichtigsten Grundlagen für die Übernahme dieser sehr verantwortungsvollen Aufgabe.

Großes Engagement brachten dabei auch Lennestädter Bürger ein: Während die Hebamme Marianne Löhr-Ata die Mädels insbesondere im Bereich der Säuglingspflege unterrichtete, informierte Rechtsanwalt Trapp die Teilnehmerinnen der AG über die Rechte und Pflichten des Babysitters. Zudem absolvierten die Schülerinnen einen Erste-Hilfe-Kurs am Kind, der vom Deutschen Roten Kreuz in Lennestadt ausgeführt wurde.

Weitere Inhalte der AG waren darüber hinaus die Grundzüge der Entwicklung des Kindes sowie Ansätze der Spielpädagogik. Die Planung und Betreuung der Babysitter-Führerschein-AG übernahm die Referendarin Kristina Halbe von der Fachschaft Pädagogik des GymSL in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz Lennestadt.

Alle Schülerinnen haben nun die Möglichkeit, sich in eine Babysitterbörse des DRK eintragen zu lassen, wo sich interessierte Eltern, die auf der Suche nach einem geeigneten Babysitter sind, melden können.

Die erfolgreichen Absolventinnen der Babysitter-Führerschein-AG sind: Patrizia Kindler, Dilara Gürler, Fenja Kamps, Anna Schürmann, Lara Reichling, Aileen Michel, Elisa Soest, Nina Berg, Regina Dröge, Diana Ziai-Ahmadi und Pia Ledigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare