Schüler tragen Basketballturnier aus

Am Nikolaustag viele Körbe geworfen

Die siegreiche Mannschaft der 8d vom Gymnasium Maria Königin mit dem Organisator Willfried Lahme, dem stellvertretendem Schulleiter Jürgen Lambrecht (links) und Bernd Kramer von der Volksbank Bigge-Lenne (rechts).

Altenhundem. Bereits seit 16 Jahren gibt es das Basketball-Turnier am Gymnasium Maria Königin – 16 Jahre „Play offs“ der Achterklassen der Lennestädter Schulen. Am Nikolaustag fand dieses Turnier erneut statt.

Beschreiben kann man es mit Attributen wie: Sportliches Kräftemessen von Schulen, ansprechende Leistungen, Turnier-Atmosphäre, Geselligkeit, einmal im Jahr Treffen von Schülern, Sportlehrern und Sporthelfern, die sich oft schon viele Jahre kennen, Generationenwechsel innerhalb von Schülerteams oder Zusammenspiel Mädchen und Jungen in einem „Klassenteam“. Aber letztlich ist es die gemeinsame Begeisterung für den Basketball, die das Nikolaus-Turnier insgesamt ausmacht. 

Elf Klassen haben teilgenommen. Gewonnen hat das Team der Klasse 8d vom Gymnasium Maria Königin. Nach den Vorrundenspielen in zwei Gruppen traf das Team auf die Mannschaft der Parallelklasse der 8c. Erst in der Verlängerung des Finales konnte sich die 8d mit einem knappen 5:4 Sieg gegen die 8c durchsetzen. Der Preis, je eine Sporttrinkflasche pro Spieler, wurde von Bernd Kramer vom Hauptsponsor Volksbank Bigge-Lenne überreicht. Im Spiel um den 3. Platz zwischen der Klasse 8b vom Gymnasium der Stadt Lennestadt und der Klasse 8a vom Gymnasium Maria Königin trafen zwei spielstarke Teams aufeinander. 

Dieses intensive Spiel, das schon einem Finale würdig gewesen wäre, gewann die Klasse 8b vom GymSL mit 4:2. Zu einem echten Höhepunkt wurde der Freiwurf-Wettbewerb, der zuerst mit den elf besten weiblichen und männlichen Freiwurfschützen aus den Teams begann. In mehreren „Shoot outs“ jubelte letztlich der glückliche Robin Patt vor Lilian Schöttes, beide aus der Klasse 8d vom Städtischen Gymnasium. Sie freuen sich über die Sonderpreise – zwei Freikarten für ein Bundesliga-Basketball-Spiel der Telecom Baskets Bonn sowie einen neuen Basketball, gesponsert vom Stadtsportverband. Keiner der über 120 Jugendlichen ging leer aus: Denn dank des heimischen Einzelhandels konnten weitere Preise in Form von Stutenkerlen, Getränken und Eis-Gutscheinen verteilt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare