Sanierung der Lennebrücke endet später als geplant

Bauarbeiten dauern an

Der Beton der Fahrbahnplatte verfügte nicht mehr über die erforderliche Festigkeit – der Grund für die Verzögerung. Foto: Dieter Dörrenbach

Saalhausen. Die Sanierungsarbeiten an der Lennebrücke im Zuge der Kreisstraße 27 bei Saalhausen, die im August begonnen haben, dauern länger als erwartet. Das teilt der Kreis Olpe mit.

Die Sanierungsarbeiten an der Lennebrücke im Zuge der Kreisstraße 27 bei Saalhausen, die im August begonnen haben, dauern länger als erwartet. Das teilt der Kreis Olpe mit.

Nach der Beseitigung der Gehwegkappen sowie des Fahrbahnbelags wurde festgestellt, dass der Beton der Fahrbahnplatte nicht mehr über die erforderliche Festigkeit verfügt. Um eine dauerhafte Sanierung sicherzustellen, musste zusätzlich die oberste Lage des Betons durch Höchstdruckwasserstrahlen mit etwa 1200 bar abgetragen werden.

Durch die unvorhergesehenen, aber notwendigen Arbeiten verlängert sich die Baumaßnahme um vier bis sechs Wochen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare