1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Lennestadt

Was macht eigentlich... ein Beigeordneter?

Erstellt:

Kommentare

Beigeordneter der Stadt Lennestadt, Karsten Schürheck
Beigeordneter der Stadt Lennestadt, Karsten Schürheck © Privat

In unserer Reihe der Vorstellung von Berufen im Rathaus der Stadt Lennestadt haben wir dieses Mal unseren Beigeordneten befragt.

Lennestadt - Karsten Schürheck ist 50 Jahre, ledig und lebt mit seiner Partnerin in Lennestadt. Er ist Volljurist und sammelte mit 30 Jahren erste Verwaltungs-Erfahrungen im Bauaufsichtsamt der Stadt Lohmar und ging 2005 zur Stadt Witten, um dort als Justitiar im Rechtsamt tätig zu sein. Im Jahr 2010 bewarb er sich auf die Stelle des Beigeordneten (BGO) von Lennestadt und wurde durch die Ratsmitglieder gewählt und 2018 für eine zweite Amtszeit wiedergewählt.

Ein BGO ist der einzige – behördliche – Vertreter des Bürgermeisters (siehe auch § 68 Gemeindeordnung NRW). Als „1. Offizier“ ist er ein Bindeglied zwischen Politik und Verwaltung und sitzt mit dem Bürgermeister, dem Kämmerer und den Fachbereichsleitern im Verwaltungsvorstand, der die Entscheidungen der politischen Gremien umsetzt. Eingehende Post und umzusetzende Aufgaben gibt er an die einzelnen Fachbereiche weiter.

Darüber hinaus bereitet er Ausschusssitzungen und Bürgerversammlungen vor und nimmt daran teil. Als Chef des Fachbereichs III ist er u.a. für Stadtentwicklung, Sicherheit und Ordnung zuständig.

Die KollegInnen der Verwaltung berät der BGO im Einzelfall bei Bedarf juristisch, wobei Karsten Schürheck in Lennestadt kein Rechtsamt führt. Er ist auch Ansprechpartner für die BürgerInnen, wenn es um Probleme geht, außer in rechtlichen Angelegenheiten.

Was ist ihm wichtig?

Eine Verwaltung muss immer den Spagat zwischen einem modernen Dienstleister und den gesetzlichen Vorgaben schaffen. Dabei ist es nicht immer leicht, schnelle oder einfache Lösungen zu finden, die die BürgerInnen zu recht erwarten. K. Schürheck: „Insofern wünsche ich mir mehr Verständnis beim Bürger, aber auch beim Gesetzgeber, dass er uns das Handwerkszeug für eine bürgerfreundliche und bürokratiearme Verwaltung an die Hand gibt.“ Ganz besonders, betont der BGO, ist ihm die Fortsetzung der guten Teamarbeit mit Bürgermeister, FachbereichsleiterInnen und KollegInnen im Rathaus wichtig.

Was macht ihm Freude?

An seinem 1. Arbeitstag, dem 2.8.2010, nahm er am Schützenfest in Elspe teil und möchte betonen, dass er als gebürtiger Franke, aufgewachsen im Rheinland, in Lennestadt sehr gut und ohne Vorbehalte aufgenommen wurde. Bei seiner Arbeit kommt er mit vielen Menschen zusammen und kann sich gemeinsam mit den BürgerInnen Erfolge erarbeiten. Das neue Projekt zum Klima- und Umweltschutz hat aufgrund der aktuellen Lage dabei hohe Priorität.

Das Schatzmagazin bedankt sich für die neuen Erkenntnisse und wünscht Herrn Schürheck alles Gute bei den kommenden Aufgaben!

Kontakt

Beigeordneter der Stadt Lennestadt, Karsten Schürheck, T.: 02723-608 500, E-Mail: k.schuerheck@lennestadt.de

Auch interessant

Kommentare